Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Sülfeld: Becker bittet um Entschuldigung
Lokales Segeberg Sülfeld: Becker bittet um Entschuldigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 05.10.2017
Sülfeld

Auslöser für der Streit, der in einen verbalen Tiefschlag Beckers gegen Ortswehrführer von Elm gipfelte, waren unterschiedliche Ansichten zum Austritt des Feuerwehr-Musikzuges aus der Wehr und die Bildung der Dorfkapelle Sülfeld (die LN berichteten).

Wehrführer John David von Elm hat die Bitte um Entschuldigung von Gemeindevertreter Harald Becker (SPD) angenommen. Quelle: Foto: S. Domann

„Im Eifer des Gefechts habe ich den Wehrführer Paragraphenreiter und Bundeswehrsturkopf genannt“, erklärte Becker gegenüber den LN. Bürgermeister Karl-Heinz Wegner (CDU) versuchte zu vermitteln und hatte von Elm, den Vorstand der Feuerwehr sowie den SPD-Fraktionsvorsitzenden zum Gespräch eingeladen. Becker entschuldigte sich per Handschlag beim Wehrführer. „Der Vorstand und ich haben die Entschuldigung angenommen“, sagte von Elm gegenüber den LN. Er betonte aber, dass die Feuerwehr das Verhältnis zwischen dem Gemeindevertreter Becker und dem Journalisten Becker als gebrochen und nicht mehr zu kitten ansehe.

Während der Gemeindetretersitzung wiederholte Becker nun die Entschuldigung vor Gemeindevertretern und einem Dutzend Einwohnern. ABS-Fraktionsvorsitzender Thomas Orlowski forderte den Rücktritt von Becker als Gemeindevertreter. Zum einen sei es nicht die erste verbale Entgleisung, zum anderen sei es „unerträglich“, dass ehrenamtlich tätige Menschen beleidigt würden. An die SPD gewandt erklärte er: „Wenn ich so einen Vorsitzenden hätte, würde ich mich schämen.“ Dafür gab es viel Applaus von den Einwohnern. Becker zeigte sich unbeeindruckt.

sd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dr. Georg Hoffmann wird Nachfolger von Hans Peter Sager als Vorsitzender des Naturschutzbeirates und Naturschutzbeauftragter des Kreises. Auf der konstituierenden Sitzung des Beirats wurde Hoffmann in das neue Amt gewählt – und der Vorgänger würdig verabschiedet.

05.10.2017

Jedes Jahr im Herbst bitten in den Gemeinden Bebensee, Glasau-Sarau Kisdorf, Pronstorf, Seedorf, Wardersee und Klein Rönnau und Umgebung DRK-Helfer die Bevölkerung sowie Firmen um Geldspenden. Die Spenden werden zur Unterstützung der örtlichen Rotkreuz-Aufgaben benötigt.

05.10.2017

Der elfte Segeberger Workshop für Kinder- und Jugendgesundheit findet am 29. November statt. Er richtet sich an alle, die professionell oder ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Der Workshop soll Hürden abbauen und dazu führen, dass Fachwissen weitergegeben wird.

05.10.2017