Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Sülfeld: Von Liebe und Leid
Lokales Segeberg Sülfeld: Von Liebe und Leid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 17.01.2017
Sülfeld

Die ans Herz rührenden Duette aus dem „Stabat mater“ von G. B. Pergolesi (1710-1736) und Märchen von H.C. Andersen erklingen am Sonnabend, 21. Januar, von 19.30 Uhr an in der Sülfelder Kirche. Daniela Specker (Sopran) und Annette Riess (Alt) singen die Duette, Klaus-Peter Modest übernimmt den Klavierpart. Das Gebet („Es stand die Mutter Jesu am Kreuz“) vertonte Pergolesi während der letzten Monate seines Lebens. Dieses „Stabat mater“ avancierte zum berühmtesten seiner Kompositionen und wurde Vorbild für Schubert, Rossini, Dvorak, Liszt oder Verdi. Von seiner emotionalen Kraft hat Pergolesis Musik bis heute nichts eingebüßt. Die Gesangstexte reflektieren das Mitleiden der Mutter Jesu über den Tod ihres Sohnes und münden in einem Ausblick auf Erlösung. Eine ähnliche innere Spannung hat der Dichter Hans Christian Andersen (1805 – 1875) in seinen Kunstmärchen erzeugt. Der Journalist Uwe Michelsen will drei weniger bekannte davon vorlesen.

Der Eintritt ist frei.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kritik an „Geheimniskrämerei“ – Rat und Förderverein sind in vielen Bereichen unterschiedlicher Auffassungen.

17.01.2017

Damsdorfer Komödie wird Sonntag aufgeführt.

17.01.2017

Institut für Weltwirtschaft lädt nach Trappenkamp.

17.01.2017
Anzeige