Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Synode lässt Immobilien prüfen
Lokales Segeberg Synode lässt Immobilien prüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 26.11.2016

. Der Kirchenkreis Altholstein will seine mehr als 330 eigenen Gebäude unter die Lupe nehmen. Das hat die Synode am Mittwoch in Rickling beschlossen. Demnach sollen in den kommenden zwei Jahren Kirchen, Pastorate, Gemeindehäuser, Kitas und andere Immobilien in Altholstein auf ihren baulichen und energetischen Zustand hin in einer Datenbank erfasst werden. Ziel sei eine Gebäudestrukturplanung, die dabei hilft, das Klimaschutzgesetz der Nordkirche, CO2-Neutralität bis 2050, umzusetzen. Außerdem soll für die kirchliche Arbeit langfristig ein angemessener Immobilienbestand gewährleistet werden. „Dieser Gebäudestrukturplan macht keine Einsparvorgaben, er steht auch nicht unter der Überschrift:

So-und-so-viele Gebäude brauchen wir nicht mehr“, stellte Propst Thomas Lienau-Becker klar. In manchen Jahren sei allerdings mehr für die Immobilien als für die Besoldung der Pastoren ausgegeben worden, gab er zu bedenken.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg ZUM 1. ADVENT - Du hast die Wahl!

Entscheidungen gehören zum Leben. Immer wieder muss ich in meinem Alltag Entscheidungen treffen: Viele fallen ganz automatisch, andere Entscheidungen wollen reiflich ...

26.11.2016

. Seit etwa fünf Jahren beschäftigt sich die Gemeinde Groß Niendorf mit der Ausweisung eines Gewerbegebietes.

26.11.2016

Hüfthoch stapeln sich die Kartons mit Eiern, die Ulrike und Astrid Spahr vom Hof der Familie an diesem Tag zur Segeberger Tafel bringen. Gut 3000 Stück. „Alles Güteklasse A“, betont Astrid Spahr.

26.11.2016
Anzeige