Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Syrerin in der Fußgängerzone von Deutschem angegriffen
Lokales Segeberg Syrerin in der Fußgängerzone von Deutschem angegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 03.05.2018
Polizei und Notarzt in der der Bad Segeberger Fußgängerzone: Eine syrische Familie war verbal aggressiv attackiert worden. Quelle: Glombik
Anzeige
Bad Segeberg

Zeugen sagten aus, dass der Mann die Frau angeschrien und von ihr verlangt hat, dass sie das Kopftuch abnehmen sollte. Sie saß mit Ehemann und Kind auf einer Bank nahe am Marktplatz, als der Täter zudringlich wurde. Die Familie soll aus Aleppo stammen, sagten Bekannte nach dem Vorfall.

Auch als Bad Segeberger Bürger einschritten und die Familie vor dem aufgebrachten Mann in Schutz nahmen, soll er nicht mit den Beschimpfungen aufgehört haben. Selbst als die Schwangere zusammengebrochen war, ließ er mit seinen Beschimpfungen nicht von ihr ab. „Ich habe ihn angeschrien, aber er wollte nicht weggehen von der Familie“, sagte eine Zeugin fassungslos den LN. Nach Zeugenaussagen stellte sich der Mann mit seinem Fahrrad so vor die syrische Familie, dass sie die Bank nicht verlassen konnten.

Polizei und Rettungswagen mussten alarmiert werden. Auch der Sohn der Familie, ein Grundschulkind, erlitt nach dem Vorfall offenbar einen Schock. Als die Mutter im Rettungswagen ärztlich versorgt wurde, war das Kind kaum zu bändigen. Es beruhigte sich erst, als es wieder bei seiner Mutter sein konnte.

Die Polizeibeamten nahmen die Personalien des Täters auf und sprachen ihm gegenüber einen Platzverweis für die Fußgängerzone aus. Der Mann weigerte sich aber eine ganze Weile, der Anweisung der Polizei zu folgen. Erst als ein Polizeibeamter ihm mehrmals mit dem Aufenthalt in einer Zelle drohte, verschwand der Mann. Weil er tatsächlich "nur" verbal tätig geworden war, durfte er gehen.

wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige