Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Tannenbaum und Backofen sorgen für Einsätze der Feuerwehren

Bad Segeberg/Klein Rönnau Tannenbaum und Backofen sorgen für Einsätze der Feuerwehren

In Bad Segeberg ging ein ausgetrockneter Weihnachtsbaum in Flammen auf — In Klein Rönnau kokelte ein Backofen.

Voriger Artikel
Mercedes rast in Beton-Bushaltestelle
Nächster Artikel
Parkautomat am Landratspark wieder Spitzenreiter in der Stadt

Einen brennenden Backofen mussten die Wehren am Sonntag in Klein Rönnau löschen.

Bad Segeberg. Bei Feuern in Bad Segeberg und Klein Rönnau ist am Sonntag Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Die Bad Segeberger Feuerwehr wurde gegen 20.30 Uhr zu einem Brand in die Julius-Leber-Straße gerufen. Dort war im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses ein Tannenbaum in Flammen aufgegangen. Einsatzkräfte unter Atemschutz verschafften sich Zugang zur Wohnung, löschten das Feuer in kurzer Zeit und beförderten den Rest des Tannenbaums durchs Fenster ins Freie. „Die Kontrolle mit einer Wärmebildkamera ergab, dass sich keine weiteren Glutnester gebildet hatten“, so Wehrführer Mark Zielinski. Die Wohnung ist jedoch aufgrund der Rauch- und Rußentwicklung erst einmal unbewohnbar. Die Bewohnerin der Wohnung, deren ersten Löschversuch mit einem Eimer Wasser fehlgeschlagen war, sowie die Nachbarin im Erdgeschoss konnten das Haus rechtzeitig verlassen.

In Klein Rönnau sorgte die Selbstreinigungsfunktion eines Backofens für einen Feuerwehreinsatz. Anstatt sich nur kurz auf höchste Temperaturen zu erhitzen und automatisch wieder abzuschalten, heizte er weiter auf höchstem Niveau. Die Folge: Der Backofen kokelte vor sich hin, zog die direkt angrenzenden Küchenmöbel in Mitleidenschaft und sorgte für jede Menge Qualm in der Wilhelm-Kistenmacher-Straße.

Kaum hatten sich die Vertreter der Feuerwehr auf dem Neujahrsempfang der Gemeinde am Sonntag den Kaffee eingegossen, mussten sie auch schon wieder los. Mit zwei Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften aus Klein Rönnau sowie den Feuerwehren aus Blunk und Groß Rönnau hatten die Brandschützer nach 90 Minuten alles im Griff. Zum Schluss kam auch die Feuerwehr Hamdorf mit ihrem Hochleistungslüfter, um im Haus für frische Luft zu sorgen. hol/pd

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.