Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Telekom-Gelände wird noch nicht verkauft

Bad Segeberg Telekom-Gelände wird noch nicht verkauft

Es bleibt (noch) bei der Brache: Das 18000 Quadratmeter große Telekom-Grundstück am Bad Segeberger Funkturm, das seit fast zehn Jahren leersteht, kann nicht verkauft ...

Voriger Artikel
Segeberger Schüler warnen vor Klimawandel
Nächster Artikel
April, April: Kein „Happy- Hour-Parken“

Gut 18000 Quadratmeter groß ist das Gelände am Segeberger „Fernsehturm“, wie das Bauwerk anfangs hieß. Seit fast zehn Jahren steht es leer, zuletzt war hier Saab-Zielke angesiedelt.

Quelle: Glombik

Bad Segeberg. Es bleibt (noch) bei der Brache: Das 18000 Quadratmeter große Telekom-Grundstück am Bad Segeberger Funkturm, das seit fast zehn Jahren leersteht, kann nicht verkauft werden, bevor der Kreis nicht die Vorschriften zu Abstandsflächen dem neuen Baurecht angepasst habe. Das teilte den LN auf Anfrage Martina Brügger von der Grundstücksgesellschaft Corpus Sireo mit, die in diesem Fall die Eigentümervertreterin für die Deutsche Telekom AG Immobilien ist.

Wie die LN berichteten, wollte vor gut einem Jahr Rolf Hamann („Gummi Hamann“) 10000 der 18000 Quadratmeter übernehmen, die er als Lagerflächen gut hätte gebrauchen können. Die Bad Segeberger Stadtvertretung hatte im März 2015 dafür auch die Voraussetzungen geschaffen, in dem sie den B-Plan in der Bestimmung einstimmig von „Postnutzung“ in eine „innerstädtische Misch- und Gewerbefläche“

geändert hatte. „Dann hat die Telekom aber kurz vor dem Kauf einen Rückzieher gemacht“, bedauert Hamann.

Das habe leider nicht anders funktionieren können, erklärt Martina Brügger von der Grundstücksgesellschaft Corpus Sireo: „Es ist korrekt, dass das Areal am Gieschenhagen 2 — 4 in Bad Segeberg verkauft werden soll.“ Doch müsse sichergestellt sein, dass durch die Grundstücksteilung keine baurechtswidrigen Zustände entstehen. Dabei geht es offenbar um den Abstand der neu zu bestimmenden Flächen zum Funkturm.

Den nämlich möchte die Telekom erhalten, obwohl er in Zeiten des Kabelfernsehens in dieser Größenordnung eigentlich nicht mehr nötig ist: „Es gibt keine Pläne, den Funkturm abzureißen“, sagt Corpus Sireo-Sprecherin Brügger.

ark

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.