Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Theater an der Schule: Romeo und Julia stellen aktuelle Fragen
Lokales Segeberg Theater an der Schule: Romeo und Julia stellen aktuelle Fragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 13.06.2017
Tragische Liebe: Romeo (Martin Seele) und Julia (Olivia Alexnat) lernen sich auf dem Maskenball kennen. Quelle: Foto: Domann

Die Bühne ist in rotes Licht getaucht, viele Schüler tragen venezianische Karnevalsmasken. Es ist Maskenball in Verona, junge Leute vergnügen sich, tanzen und lauschen der Musik. Graf Paris (Yoel Männich) macht der schönen Julia (Olivia Alexnat) den Hof, doch die lässt ihn abblitzen. Aber dann taucht ein junger Mann auf, der ihr Herz zu gewinnen scheint. Es ist Romeo (Martin Seele), der allerdings zur verfeindeten Familie Montague gehört.

Der Wahlpflichtkursus „Darstellendes Spiel“ des zwölften Jahrgangs der Schule am Burgfeld bringt Shakespeares Tragödie „Romeo und Julia“ auf die Bühne. Unter der Regie von Lehrerin Regina Otto-Gerull haben sich die 20 Schüler mit dem Theaterstück auseinandergesetzt. Zusätzlich haben sie den 1996 von Baz Luhrmann gedrehten Film mit Leonardo Di Caprio als Romeo angeschaut und verglichen. Einige dieser Szenen haben sich die Schüler vorgenommen und neu beziehungsweise umgeschrieben und so aktuelle Gesichtspunkte eingebracht. So wechseln sich Shakespeares Reime mit moderner Sprache ab. So wird von „Bitches“ geredet und auch mal der Stinkefinger gezeigt.

Kaum gesteht Romeo Julia seine Liebe, kommt eine Freundin oder Bedienstete und „friert“ die Szene ein. So versuchen die jungen Darsteller der Frage „Was ist Liebe?“ auf die Spur zu kommen. Sie haben den Feindeskonflikt zwischen Julias und Romeos Eltern auf heute übertragen. Ist es Liebe, wenn er den ganzen Tag arbeitet und genervt nach Hause kommt? Ist es Liebe, wenn er sie zum Kauf anbietet?

Und kann eine Liebe zwischen einer Christin und einem Moslem funktionieren, wird sie von der Umwelt geduldet? Immer wieder wird der Shakespeare’sche Text von den modernen Textpassagen unterbrochen.

Noch leidet der Spielfluss ein wenig darunter, die Schüler feilen noch an der Interpretation.

Auf den ersten Blick etwas verwirrend ist, dass die beiden Hauptrollen doppelt besetzt sind und sich die beiden Romeos und Julias während des Stücks abwechseln. Doch glücklicherweise tragen die vier Hauptfiguren markante Kleidung: die Damen rote Kleider, die Herren rote Hemden. „So haben wir das Problem gelöst, dass nicht zwei Schüler zu viel Text lernen müssen“, erklärt Lehrerin Regina Otto-Gerull. Übrigens: Auch die Hochzeitsszene haben die Schüler ins Moderne versetzt. Romeo und Julia geben sich in Las Vegas das Ja-Wort. sd

Aufführungen

Die Shakespeare-Werkstatt „Romeo und Julia“ öffnet am Donnerstag, 15. Juni, und Freitag, 16. Juni, ihre Tore. Die Vorstellungen finden ab 19.30 Uhr in der Pausenhalle der Schule am Burgfeld statt. Erwachsene zahlen 4 Euro, Schüler 2 Euro. Karten sind im Schulsekretariat und an der Abendkasse erhältlich. Der Einlass beginnt um 19 Uhr. sd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lulu und Lisbeth, zwei dänische Teenager, sind per Fähre auf dem Weg nach England. Doch „Die Mädchen von der Englandfähre“ kommen nie an – von ihnen fehlt am Ende jede noch so kleine Spur.

13.06.2017

Die Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved weist auf einige Angebote für die kommenden Wochen hin. Am 21. Juni steht ein Besuch der Wollspinnerei Blunck in Bad Segeberg auf dem Programm.

13.06.2017

An drei Tagen, vom 16. bis zum 18. Juni, feiert die Gemeinde Wittenborn ihr Kindervogelschießen.

13.06.2017
Anzeige