Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Theatersaison mit vielen Stars
Lokales Segeberg Theatersaison mit vielen Stars
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 07.06.2016

Mit prominenten Schauspielern, bewährten Stücken aus der Boulevard-, Komödien- und Musicalszene sowie günstigen Eintrittspreisen, die Kindern und Jugendlichen bis 21 Jahre in Begleitung von Erwachsenen den freien Eintritt ermöglichen, läutet das Kulturbüro der Stadt Norderstedt die neue Theaterspielzeit ein. Die Besucher erwarten wieder 20 Theateraufführungen in der „TriBühne“ im Rathaus und im „Kulturwerk“ am Stadtparksee, die in fünf Aboreihen zu vier Vorstellungen en bloc, einzeln oder gemischt gebucht werden können.

Sie setzen weiter auf steigende Besucherzahlen: Gabriele Richter vom Kulturbüro und Rajas Thiele, Chef der TriBühne. Quelle: Fuchs

Gabriele Richter vom Kulturbüro stellte das neue Programm vor, für das am 20. Juni der freie Verkauf beginnt. Abonnenten könnten sich von sofort an Abokarten sichern. Während andere Theaterstätten Probleme hätten, sparen müssten oder Zuschauer verlören, steige der Zuspruch in Norderstedt kontinuierlich an, bilanziert Rajas Thiele, Chef der Mehrzwecksäle GmbH, zu der die Spielstätten TriBühne und Kulturwerk gehören. So hätten zuletzt 8238 Zuschauer die 20 Vorstellungen besucht. Das seien 704 Besucher oder neun Prozent mehr verkaufte Abos als in der Spielzeit 2010/11. Mit 411 Zuschauern seien die beiden Bühnen mit ihren 777 und 420 Plätzen durchschnittlich zu etwa zwei Dritteln ausgelastet, führte Thiele aus, der seit rund zehn Jahren ein konsequentes Kostenmanagement eingeführt hat. Trotzdem wird die Theatersaison vom Norderstedter Steuerzahler mit rund 200000 Euro im Jahr bezuschusst.

Theaterfreunde können sich ab Herbst wieder auf viele gute Schauspieler freuen, die sie von großen Bühnen oder aus dem Fernsehen kennen. So ist Leslie Malton mit ihrem echten Lebensgefährten Felix von Manteuffel im bekannten Drama „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ am 16. November im Kulturwerk zu sehen. Mit Jörg Schüttauf („Abraham“, 1. Dezember Kulturwerk), Michaela May und Ingo Naujoks („Die Wunderübung“, 31. Januar, Kulturwerk) sind gleich drei ehemalige „Tatort“- oder „110“-Kriminalisten am Start. Mit Jürgen Prochnow („Ein Mann fürs Grobe“, 8. Dezember, TriBühne) kommt auch ein echter Weltstar nach nach Norderstedt.

Das Musical „Backbeat“ (13. Oktober, TriBühne) zeigt die Anfangszeit der Beatles im Hamburg in den 60ern. Weitere bekannte Gesichter sind Desiree Nick („Bette & Joan“, 14. Oktober, Kulturwerk), Horst Janson und Hans-Jürgen Bäumler („Kerle im Herbst“, 8. November, TriBühne), Rufus Beck („Ein Volksfeind“, 15. Januar, Kulturwerk), Isabella Vertes-Schütter („Scherben, 17. März, Kulturwerk), Beatrice Richter („Hundert Quadratmeter“, 6. April, Kulturwerk) oder Renan Demirkan („Alles aus Liebe“, 28. Oktober, Kulturwerk). Einer der kulturellen Höhepunkte der neuen Theatersaison verspricht zu werden, wenn am 19. März in der TriBühne Diana Körner die „Oma Paulette“ spielt, die sich mit Marihuana-Anbau die Rente aufbessert.

Das gesamte Programm unter www.tribuehne.de/programm im Internet. Karten im Ticketcorner, im Rathausallee 60, ☎ 040/30987123. Standard-Abo mit vier Vorstellungen freier Wahl je nach Platzkategorie zwischen 54,40 und 88,40 Euro, Einzelvorstellungen 16 bis 26 Euro zu haben. Schüler, Auszubildende und Studenten zahlen die Hälfte, Sozialpassinhaber fünf Euro.

Burkhard Fuchs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Amtsgericht Norderstedt verhandelte den Fall eines brutalen Messerangriffs.

07.06.2016

Kieler Kai Wiechert gewinnt beide Turniere der Klasse A beim MSC Bornhöved.

07.06.2016

Die „Dahlmannfinken“ führen unter der Leitung von Ruth Finken heute Abend das Musical über besondere Fähigkeiten und deren Beurteilung auf.

07.06.2016
Anzeige