Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Thönnes schwor die Genossen ein
Lokales Segeberg Thönnes schwor die Genossen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 09.09.2013

Die Parteibasis auf die letzte Etappe vor dem Wahltag einzustimmen: Das hat der Bundestagsabgeordnete Franz Thönnes (er tritt wieder im Wahlkreis Segeberg/Stormarn-Nord an) 16 Tage vor der Bundestagswahl auf dem Parteitag des SPD-Kreisverbandes in Trappenkamp getan.

Er habe langen Beifall für eine „kämpferische Rede“ erhalten, so der Kreisverband. Inhalt waren die Schwerpunkte sozialdemokratischer Politik. So sprach sich Thönnes nicht nur für einen gesetzlichen Mindestlohn aus, er forderte auch eine „klassenlose medizinische Versorgung, eine Bürgerversicherung, in der Krankheit und Pflege aufgenommen sind“.

Thönnes kritisierte die Mietsteigerung und die Energiekostensteigerung, die dazu führten, dass bezahlbarer Wohnraum besonders in Ballungsgebieten, wozu auch die Metropolregion Hamburg gehöre, zunehmend knapper werde. Erst eine Mietpreisbremse, wie von den Sozialdemokraten zugesagt, werde hier eine Besserung bringen.

Der SPD-Politiker unterstrich die Bedeutung der Bildung für die zukünftige gesellschaftliche Entwicklung Deutschlands und ebenso als Wirtschaftsstandort. „Unsere Kinder sind wie Juwelen, und unsere Aufgabe ist es, sie zu veredeln. Das fängt bei guter, frühkindlicher Bildung an. Denn sie werden in der Zukunft dafür sorgen müssen, dass wir wettbewerbsfähig sind und wir unseren Wohlstand halten können“ , sagte Thönnes.

Unter starkem Beifall erklärte er zudem, dass er für die Abschaffung des Betreuungsgeldes plädiere, um dieses Geld in den Ausbau der Kitas zu investieren. Neben dem Thema Bundestagswahlkampf hat der Kreisverband auch personelle Veränderungen behandelt. Der langjährige Organisationsleiter Jürgen Sass-Olker wurde verabschiedet und zu seinem Nachfolger der Trappenkamper Hans-Joachim Zybell gewählt.

red

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Abschluss des Sommers planen die „Nachbarn für Nachbarn“ des Bezirkes Bad Segeberg Christiansfelde ein Grillfest.

Es soll am Mittwoch, den 18.

09.09.2013

Segebergs neuer Propst Daniel Havemann versteht Gottesdienste als Teamarbeit.

09.09.2013

Der Hauptausschuss des Kreises Segeberg tagt heute ab 18 Uhr im Kreistagssitzungssaal.

09.09.2013
Anzeige