Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Tote Tiere: Landwirt vor Gericht
Lokales Segeberg Tote Tiere: Landwirt vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 13.04.2017

Ein 57-jähriger Landwirt aus dem Kreis Segeberg soll mehrere Tiere auf seinem Hof so stark vernachlässigt haben, dass sie gestorben sind. Deswegen steht der Mann am kommenden Mittwoch vor dem Bad Segeberger Amtsgericht. Das hat die Kieler Staatsanwaltschaft mitgeteilt.

Demnach sollen bei einer Kontrolle des Veterinäramtes im April 2013 die Kühe des Landwirtes an erheblicher Lahmheit gelitten haben. Die Lahmheit soll dabei so stark ausgeprägt gewesen sein, dass die Tiere ihre Gliedmaßen nicht mehr belasteten. Keines dieser Tiere soll sich dabei zu dem Zeitpunkt in tierärztlicher Kontrolle befunden haben. So soll ein Bulle hochgradig lahm und apathisch in der Ecke gelegen und an einer Lungenentzündung gelitten haben. Einige Tage später soll der Bulle tot auf dem Hof gefunden worden sein.

Auch sollen laut Staatsanwaltschaft Ferkel verhungert sein, da die Sau nicht über ausreichend Milch verfügte und der Angeklagte die Versorgung nicht anderweitig sichergestellt haben soll. 16 auf dem Hof lebende Katzen sollen sich außerdem in einem äußert schlechten Zustand befunden haben. Sie sollen stark abgemagert gewesen sein und an Floh- und Wurmbefall gelitten haben. Ein Tier soll nur noch tot aufgefunden worden sein.

Insgesamt sind vier Verhandlungstage angesetzt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ton von Thomas Minnerop gefiel den Genossen nicht – In der Sache geben sie ihm aber teilweise Recht.

13.04.2017

Das Feuer, bei dem am 25. März in Boostedt eine Lagerhalle vollständig ausgebrannt war, geht offenbar auf vorsätzliche Brandstiftung zurück.

13.04.2017

Unter dem Titel „Erfolg ist kein Zufall“ bietet die Agentur für Arbeit in Bad Segeberg eine zweitägige Veranstaltung für die Planung des Berufseinstiegs nach einer Familienphase an.

13.04.2017
Anzeige