Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Tote aus Schackendorf - War die Waschküche der Tatort?
Lokales Segeberg Tote aus Schackendorf - War die Waschküche der Tatort?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 09.11.2017
Einen Tag später meldete er der Polizei, dass er die 34-Jährige tot an einem Wirtschaftsweg in der Nähe der Autobahn 21 bei Schackendorf gefunden habe.  Quelle: Nadine Materne

 Es gebe Indizien, dass der tatverdächtigte Ehemann die Frau in der Waschküche des Mehrfamilienhauses getötet haben könnte, berichteten die „Kieler Nachrichten“ am Donnerstag auf ihrer Onlineseite. Der Kieler Oberstaatsanwalt Axel Bieler wollte die Mutmaßungen nicht kommentieren. „Dazu machen wir keine Angaben“, sagte er.

Offenbar habe jemand in dem Raum, den die Eheleute zusätzlich zu ihrer Wohnung als Waschküche und Abstellkammer nutzen durfte, den Fußboden mit großen Wassermengen bearbeitet, hieß es in dem Bericht weiter. Mit modernen kriminaltechnischen Methoden können aber auch kleinste, für das menschliche Auge unsichtbare Blutspuren sichtbar gemacht werden.

Der Ehemann hatte seine Frau vor einer Woche als vermisst gemeldet. Einen Tag später meldete er der Polizei, dass er die 34-Jährige tot an einem Wirtschaftsweg in der Nähe der Autobahn 21 bei Schackendorf gefunden habe. Erste Ergebnisse der Obduktion deuten darauf hin, dass die Frau durch stumpfe Gewalt zu Tode gekommen ist.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!