Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Traglufthalle Wahlstedt: Die Luft ist raus

Wahlstedt Traglufthalle Wahlstedt: Die Luft ist raus

Nach rund sechs Monaten spielen die Tennisfreunde jetzt wieder „Open Air“.

Voriger Artikel
Schlager-Party am Kalkberg
Nächster Artikel
Tatwaffe gesucht: Polizei durchkämmt Schulgelände

Etwas Luft wird aus der Halle in Wahlstedt abgelassen, damit die Lampen abmontiert werden können.

Quelle: Domann

Wahlstedt. Die Wintersaison ist vorbei, die Traglufthalle von Tennis Wahlstedt wird abgebaut. Etwa ein halbes Jahr hat das luftige Gebilde mit einer Scheitelhöhe von zehn Metern und einem Gewicht von fünf Tonnen drei Tennisplätze verhüllt und so zahlreichen Tennisspielern viel Fahrerei erspart. „Wir sind sonst auf Hallen in der Umgebung ausgewichen, Neumünster, Henstedt-Ulzburg, Bad Oldesloe“, erzählt Trainer Tobias Meyer. Doch nun ist Training im Freien angesagt und etwa 30 Helfer sind damit beschäftigt, den Abbau der Halle vorzubereiten.

Um den speziellen Laykold-Boden dabei nicht zu beschädigen, werden Folien-Bahnen ausgelegt. Als nächster Schritt sollen die Lampen abmonitert werden — doch die hängen noch bis zu zehn Meter hoch.

Die Luftzufuhr wird gedrosselt, die beiden Türen an den Stirnseiten geöffnet. Luft entweicht, die Planenwände geben nach, das Dach beginnt zu sinken. Die Tennisspieler erreichen problemlos die Lampen und hängen sie aus.

Der Regen hat aber zugenommen. Zu viel für Götz Wille, Bauleiter von Paranet. „Das können bis zu 100000 Liter Wasser auf der Plane werden“, sagt Wille und zeigt auf eine Pfütze, die sich innerhalb einiger Minuten gebildet hat. Solch eine Wassermenge werde man nicht wieder los beim Falten der verschiedenen Schichten. „Werden die Planen nass gelagert, beginnen sie zu schimmeln“, sagt Wille. Und so wird die Halle erst einmal wieder aufgeblasen. Luft mit einer Geschwindigkeit von 25000 Kubikmeter pro Stunde und einer Temperatur von 48 Grad Celsius wird eingeblasen. Denn die ideale Spieltemperatur liegt bei 16 Grad. Damit die stützfreie Zeltkonstruktion „schwebt“, ist ein leichter Überdruck von 108 Pascal (0,0018 Bar) nötig. Werden beide Türen geöffnet und die Luftzufuhr abgestellt, ist die Traglufthalle in etwa 20 Minuten zusammengefallen.

Von sd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.