Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg „Trappenkamp ist im Amt angekommen“
Lokales Segeberg „Trappenkamp ist im Amt angekommen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 13.07.2018
Bornhöved

Die neue Landesregierung hat es möglich gemacht: Durch ein geändertes Wahlverfahren ist Trappenkamps Bürgermeister Harald Krille (SPD) Vorsteher des Amtes Bornhöved. „Die Gemeinde gehört jetzt seit zehn Jahren dazu, wir sind im Amt angekommen“, sagt Krille. Laut neuer Amtsordnung haben die Gemeinden im Amtsausschuss nun je angefangene 250 Einwohner eine Stimme im Amtsausschuss. Je mehr Einwohner, desto mehr Stimmen hat ein Mitglied also. Das Gremium besteht aus 16 Personen, hatte 46 Stimmen. 21 davon hat allein Trappenkamp als einwohnerstärkste Gemeinde. 24 Befürworter reichten für den Wechsel an der Spitze. Krille löst Gönnebeks Bürgermeister Knut Hamann (AWG) nach zehn Jahren ab. Hamann ist nun Stellvertreter, Stefan Dockwarder (Bornhöved, CDU) zweiter Stellvertreter. „Ich will in den kommenden fünf Jahren meinen Beitrag leisten“, sagt Krille. Danach würden die Karten neu gemischt. Ihm wäre es am liebsten, wenn jeder mal eine Amtsperiode übernimmt. „Ich möchte, dass die Gemeinden weiter zusammenwachsen. Es gibt Möglichkeiten.“ Ein Schwerpunkt werde zum Beispiel sein, kleinere Gemeinden besser anzubinden. Dazu möchte er zunächst alle besuchen und Gespräche führen, wünscht sich ein gutes Arbeitsklima und Miteinander, damit sich alle gemeinsam entwickeln können – kleinere wie größere Gemeinden, so Krille. Das Amt Bornhöved betreut rund 10800 Einwohner in acht Gemeinden.

ibu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ulrich Schulz startet in seine zweite Amtsperiode als Vorsteher des Amtes Leezen. Er ist am Donnerstag ohne Überraschungen wiedergewählt worden. Durch die neue Amtsordnung zog sich die geheime Wahl hier eher amüsant in die Länge. Der Amtsausschuss hat sieben neue Gesichter.

13.07.2018

Maike Moser, Geschäftsführerin der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg (WKS), wird ihren Posten auf eigenen Wunsch in diesem Sommer aufgeben. Im Herbst will die 46-Jährige in Hamburg bei einem Verband einen neuen Job antreten.

13.07.2018

Das Jugendzentrum Wahlstedt macht am Dienstag mit Kindern ab zehn Jahre einen Ausflug nach Hamburg, um sich das Musical „Disneys Aladdin“ anzusehen. Für die Tour sind noch Karten zu vergeben.

13.07.2018