Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Trappenkamper Wehr mit eigenen Sanitätern
Lokales Segeberg Trappenkamper Wehr mit eigenen Sanitätern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 28.12.2012
56 Stunden dauerte der Unterricht, den 15 Feuerwehrleute der Trappenkamper Wehr nebenbei leisteten. Quelle: hfr

Um auf die steigende Anzahl der technischen Hilfeleistungen vorbereitet zu sein, hat die Feuerwehr Trappenkamp bereits Anfang 2012 eine Sanitätsgruppe gegründet. Das Erkennen von Erkrankungsmustern, der spezielle Umgang mit erkrankten Patienten sowie Erste-Hilfe-Maßnahmen waren damals die Intention für diese spezielle Gruppe. Dann jedoch wurde die Feuerwehr von der Realität eingeholt. „Mitte des Jahres wurden wir immer mehr für Patientenbetreuungen im Bereich der technischen Hilfe eingesetzt. Dazu gehören Türöffnungen ebenso wie Verkehrsunfälle oder Sicherheitswachen“, erklärte Tim Hübner, Sprecher der Trappenkamper Feuerwehr.

Deshalb ließen sich 15 neue Mitglieder der Sanitätsgruppe zu Sanitätern ausbilden. Unterrichtet wurden sie von elf Feuerwehrkollegen aus den eigenen Reihen, die die Anwärter in einer 56-stündigen Ausbildung nach der Richtlinie der Hilfsorganisation zu Sanitätern weitergebildet haben. „Es ist uns sehr wichtig, dass wir nicht nur mit dem zur Verfügung stehenden Material umgehen können. Auch eine qualifizierte Aussage zu Krankheitsbild und Erstmaßnahmen gehört für uns dazu“, erläuterte Wehrführer Marco Dorwo.

Mit den neu ausgebildeten Sanitätern ist die Feuerwehr Trappenkamp gut ausgestattet, denn immerhin gehören ihr schon zwei Rettungsassistenten, eine Rettungssanitäterin und zwölf Sanitäter an. Auch diese Aufgaben werden ehrenamtlich geleistet. Mit 54 aktiven Feuerwehrleuten ist die Trappenkamper Wehr im Vergleich zu anderen Freiwilligen Feuerwehren gut aufgestellt. Dennoch würde sie ihre Aufgaben gerne auf noch mehr Schultern verteilen, denn die 50 Ausbildungsdienste und die in diesem Jahr geleisteten 75 Einsätze erforderten viel Zeit. „Wir suchen immer noch neue Mitglieder zur Unterstützung bei diesem Ehrenamt“, so Dorwo weiter. Er freut sich auch über passive Mitglieder. „Auch finanzielle Unterstützung bei der Ausübung unserer Tätigkeiten ist enorm wichtig, damit die gesteckten Ziele erreicht werden können“, unterstrich der Wehrführer.

Kontakt: Wer Interesse hat, die Trappenkamper zu unterstützen, wird gebeten sich unter der E-Mail-Adresse info@ff-trappenkamp.de zu melden oder die Feuerwehr während der Dienstabende montags von 19.30 bis 21.30 Uhr, Ostlandplatz 3 - 5, zu besuchen.

Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Männer sollen in der Justizvollzugsanstalt Neumünster zwei andere Untersuchungsgefangene misshandelt haben. Gegen sie wird wegen Körperverletzung und Vergewaltigung ermittelt.

28.12.2012

Die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Vergewaltigung in der Justizvollzugsanstalt Neumünster dauern an. „Die Verfahren sind noch nicht abgeschlossen“, sagte die Kieler Oberstaatsanwältin Birgit Heß am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa.

28.12.2012

Die Kieler Staatsanwaltschaft hat laut „Kieler Nachrichten“ Anklage gegen drei ehemalige Insassen der Justizvollzugsanstalt Neumünster erhoben. Die Männer zwischen 25 und 27 Jahren sollen dort über mehrere Wochen zwei andere Häftlinge sexuell misshandelt haben - bis zur Vergewaltigung, schreibt die Zeitung in ihrer Donnerstag-Ausgabe.

27.12.2012
Anzeige