Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Treffpunkt für viele Familien
Lokales Segeberg Treffpunkt für viele Familien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 12.12.2015

Neben der Mischbar ist das „Eine-Welt-Café“ im Jugendzentrum am Markt ein weiterer Treffpunkt für Deutsche und Flüchtlinge gleichermaßen. An jedem Sonnabend zur Marktzeit öffnen auf Einladung der evangelischen Kirchengemeinde Bad Segeberg das Café und der Eine-Welt-Laden von zehn bis zwölf Uhr ihre Türen.

„Die Mischbar“ wird eher von jungen Leuten besucht, zu uns kommen auch Familien mit Kindern“, erzählt Angelika Traumann, die dankbar eine Idee von Renate Hoffmann aufgegriffen hatte. „Ich habe mir einen Ort der Begegnung gewünscht, um nach dem Einkauf noch eine Tasse Kaffee zu trinken und zu klönen,“ verrät diese.

Im September öffnete das „Eine-Welt-Cafe“ zum ersten Mal, jetzt sind es bereits 50 bis 60 Deutsche und Flüchtlinge, die regelmäßig vorbeikommen. „Wir sind immer proppevoll. Dass das Café so gut angenommen wird, freut uns riesig. Manche bleiben eine halbe Stunde, andere länger“, verrät die Initiatorin, die auf Anhieb zwölf Ehrenamtliche zur Unterstützung fand. Von dem zusätzlichen Angebot profitiert auch der Eine-Welt-Laden, der seitdem doppelt gut frequentiert wird. Das „Eine-Welt-Café“ wird als Spendencafé geführt. Kaffee, Tee und Kekse sind kostenlos. Wer mag, spendet einen Obolus.

pd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Das Jobcenter des Kreises Segeberg erhält rund 1200000 Euro zusätzliche Gelder für Jobvermittlung und Qualifizierung, um Flüchtlinge in Arbeit zu bringen“, teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr.

12.12.2015

Ein Musical mit großem Ensemble und Live-Orchester nach dem Welterfolg „ Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry ist am Freitag 18.

12.12.2015

Trappenkamper Haushalt mit Fehlbetrag von 670000 Euro — Steuern sollen aber nicht erhöht werden.

12.12.2015
Anzeige