Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Tschüs, Istvan! Bis zum nächsten November
Lokales Segeberg Tschüs, Istvan! Bis zum nächsten November
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 16.01.2016
Ute Pannes wird ihn vermissen: Segebergs Straßenmusikant Istvan hat sich gestern aus Bad Segeberg verabschiedet. Quelle: Petra Dreu

Die Segeberger lieben ihn, und er liebt Bad Segeberg: Seit 15 Jahren ist der Ungar Istvan eine feste Institution in der Segeberger Einkaufsstraße. Wenn er in seiner Bullerbü-Hütte vor der Geschäftsstelle der Lübecker Nachrichten sitzt und mit seinem Akkordeon Weihnachtslieder und Schlager spielt, wird die Atmosphäre herzlicher und der Einkaufsbummel macht umso mehr Spaß. Viele haben den immer lächelnden Ungar, der in den Wintermonaten selbst bei Minusgraden die Stellung hält, in ihr Herz geschlossen. Gestern ließ er sein Instrument vorerst zum letzten Mal erklingen, denn der Musiker hat sich auf den Weg zu seiner Frau und seiner Familie gemacht, die unweit der ungarischen Grenze in Serbien wohnt.

„Ich werde ihn vermissen. Er bewegt die Herzen und sorgt für so eine schöne Atmosphäre in der Fußgängerzone“, sagt Ute Pannes, die ihn zum Abschied noch einmal drückt. Der Musiker ist ganz gerührt von so viel Herzlichkeit und verspricht: „Im November komme ich wieder, denn ich liebe die Segeberger.“

pd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Segeberger Kliniken treten dem Endoprothesenregister bei.

16.01.2016

Amateurtheater mit skurrilen Figuren, viel Kuddelmuddel und einer Kelle Wortwitz.

16.01.2016

Gemeinsame Infoveranstaltung von Mebo-Sicherheit und Tischlerei Bartholl, Polizeidirektion und Weißer Ring am nächsten Sonnabend zur Wochenmarktzeit.

16.01.2016
Anzeige