Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Unbekannte stahlen zwei Aufsitzmäher
Lokales Segeberg Unbekannte stahlen zwei Aufsitzmäher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 06.11.2013

Diebe haben am Dienstagabend oder in der Nacht zu gestern gleich zwei hochwertige Aufsitzrasenmäher aus dem Dorf gestohlen. Die Tatorte liegen unabhängig voneinander an der Dorfstraße. Weil die Mäher von außen nicht sichtbar waren, vermutet die Polizei, dass die Tatorte zuvor ausspioniert worden sind. Die Polizei sucht Zeugen.

Beide Taten wurden gestern früh bemerkt und zur Anzeige gebracht. Die Aufsitzrasenmäher, ein grüner John Deere und einer vom Hersteller Stiga Park, waren in Gebäuden beziehungsweise Schuppen untergestellt. Die Polizei konnte an der Spurenlage erkennen, dass vermutlich zwei Täter beteiligt waren. Ein Mäher war offenbar über eine rückwärtige Pferdekoppel zu einem Wanderweg geschoben und dort verladen worden. Der Wanderweg verläuft zwischen Travenhorst und Berlin.

Der Schaden dürfte bei rund 15 000 Euro liegen. Die Polizei bittet um Hinweise, die im Zusammenhang mit den Taten stehen könnten. Dabei fragen die Ermittler vor allem nach verdächtigen oder ortsfremden Personen und Fahrzeugen, die in der Tatzeit oder davor aufgefallen sind. Hinweise bitte an das Polizeirevier Bad Segeberg, Tel. 0 45 51/88 40.

DRK bittet wieder um Blutspenden

Alveslohe — Gemeinsam mit dem Hausfrauenbund Alveslohe bittet der DRK-Blutspendedienst Nord- Ost Einwohner aus Alveslohe und Umgebung am Montag, 11. November, von 16 bis 19.30 Uhr zum Blutspenden in das Bürgerhaus von Alveslohe am Bahnhof zu kommen.

Neben dem von den ehrenamtlichen Helfern des Hausfrauenbundes gereichten Imbiss erhalten alle Teilnehmer als Dankschön im Rahmen der derzeitigen Sonderaktion eine Outdoordecke. Wer also helfen möchte, sollte zum Spenden kommen, denn: „Blut geben rettet Leben“, ruft das Deutsche Rote Kreuz in Erinnerung. Erstspender müssen mindestens 18 Jahre und dürfen nicht älter als 65 Jahre sein.

Bei weitergehenden Fragen zum Blutspenden können Auskünfte unter der kostenlosen Hotline 08 00/1 19 49 11 oder im Internet unter www.blutspende.de eingeholt werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Betroffene öffnen die Post gar nicht mehr, kommen aus der Abwärtsspirale kaum ‘raus.

06.11.2013

Verfahren vor dem Amtsgericht eingestellt, weil sich niemand mehr so recht erinnerte.

06.11.2013

Auf einmal war sie futsch, die vor sechs Jahren gepflanzte Waldkiefer auf dem außerstädtischen Kreisel bei Wahlstedt.

06.11.2013
Anzeige