Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Unbequeme Denkmale: Zwischen Kreuz und Bürgerhaus
Lokales Segeberg Unbequeme Denkmale: Zwischen Kreuz und Bürgerhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 29.08.2013
Zwischen Kirche und Museum: Für den Tag des offenen Denkmals haben sich Nils Hinrichsen vom Alt-Segeberger Bürgerhaus und die Pastoren Kristian Lüders (l.) und Matthias Voß von St. Marien zusammengetan. Fotos (2): Hiltrop/(*)

„Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“ So lautet das Motto des diesjährigen Tages des offenen Denkmals am 8. September. St. Mariens Kirchenlotsen- und -vertreter waren sofort begeistert. Ihr Thema: Das Kreuz mit dem Kreuz.

Und als Nils Hinrichsen vom Museum Alt Segeberger Bürgerhaus erfuhr, dass die Nachbarschaft dabei ist, wurde ein gemeinsamer Spaziergang erarbeitet. Denn zwischen dem windschiefen Fachwerkgebäude und dem Backsteinbau am Marktplatz liegt viel Geschichte — unbequeme, eben. Jenseits des Guten und Schönen: beispielsweise die einstige Parteizentrale der Nazis, auch als „Braunes Haus“ bekannt. Die heutzutage schmuck saniert Bleibe steht gleich gegenüber dem Denkmal, das an die Synagoge erinnern soll, die an selber Stelle stand, aber schon vor Jahrzehnten heruntergekommen war und nur noch für die Abrissbirne taugte.

Altes Baumaterial im Museum machte es Hinrichsen leicht, auch hier die Brücke zu schlagen: „Rein baulich ist das bürgerliche Wohnhaus Museum, Kirche und Synagoge.“ Sein Revier hat eine bewegte Geschichte zu erzählen, die in das Motto passt, denn vor zwei Jahren stand das halbherzig betriebene Heimatmuseum mit angestaubten Utensilien von anno dazumal und in Disney-Manier inszeniertem Biedermeieridyll vor dem Aus. Das präsentierte Wohnzimmer habe es so nie gegeben, betont Hinrichsen, und alte Fotos beweisen: Hier hingen um 1920 Schinken an der Decke der Wurstmacherei von Schlachter Dose. So gibt es am Tag des offenen Denkmals zwischen 10 und 18 Uhr nicht nur Denkanstöße, sondern Gelegenheit zum Geraderücken. Fürs Museum auch virtuell, denn zufällig entstand 2011 in einem Studienprojekt eine virtuelle Rundumsicht, die den Vergleich zu heute ermöglicht.

Das Programm von Museum und Kirche gibt es unter www.tag- des-offenen-denkmals.de im Netz und kommende Woche im LN-Veranstaltungskalender.

Heike Hiltrop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 15 Jahren wird im Bad Bramstedter Moor ehrenamtlich gearbeitet und die alte Bahn sowie das Moor erhalten. Am Sonntag, 1.

29.08.2013

Feiger Überfall auf ein altes Ehepaar: Wie die Polizei mitteilt, ist am frühen Mittwochmorgen in Oersdorf ein Ehepaar im eigenen Haus ausgeraubt worden.

29.08.2013

Ein erneuter Fall von Kindesmissbrauch wird derzeit im Amtsgericht Bad Segeberg verhandelt. Angeklagt ist der Afghane H., der beschuldigt wird, am 22.

29.08.2013
Anzeige