Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Unfall mit Kettenreaktion: Sechs Verletzte in Wahlstedt
Lokales Segeberg Unfall mit Kettenreaktion: Sechs Verletzte in Wahlstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 05.08.2016
Der Toyota (l.) biegt ab, stößt mit einem VW-Touran zusammen und schleudert gegen wartende Autos.
Anzeige
Bad Segeberg

Massencrash am Mittag: Der Einkauf zum Wochenende ist gestern in Wahlstedt von einem schweren Verkehrsunfall überschattet worden. Vor einem Supermarkt in der Neumünsterstraße wurden fünf Personen leicht und eine schwer verletzt. Fünf Fahrzeuge waren an der Karambolage beteiligt.

Zwei Autos kollidieren vor einem Supermarkt, drei weitere werden in Mitleidenschaft gezogen – An vier Fahrzeugen entsteht Totalschaden.

Nach Angaben der Polizei war eine missachtete Vorfahrt offenbar die Ursache für den Unfall. Als die 20 Jahre alte Fahrerin eines Toyota-Geländewagens nach links auf den Parkplatz des Marktes abbiegen wollte, hatte sie anscheinend nicht auf den Gegenverkehr geachtet. Der 32-jährige Fahrer eines VW-Touran, der in Richtung Innenstadt unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen und prallte frontal in die rechte Seite des Toyota. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der schwere Geländewagen gegen zwei Autos geschleudert, die in der Ausfahrt des Parkplatzes warteten. Der VW-Touran wiederum schleuderte nach der Kollision in den Gegenverkehr, wo in dieser Sekunde eine 38-jährige Frau mit ihrer Mercedes-A-Klasse unterwegs war. An vier der fünf an dem Unfall beteiligten Autos entstand ein Totalschaden, die Gesamthöhe beziffert die Polizei auf etwa 50 000 Euro. Fünf Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Lebensgefahr habe bei niemandem bestanden.

Ein Polizist vor Ort lobte ausdrücklich die Hilfsbereitschaft der Wahlstedter an der Unfallstelle. „Das waren nicht nur Schaulustige, sondern Menschen, die sich unverzüglich um die Verletzten in den Autos gekümmert haben“, sagte der Beamte. Sogar Verbände hätten die Ersthelfer den Insassen angelegt. „Das war vorbildlich.“

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an. Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter Telefon 04554/70510 bei der Polizei zu melden. ov

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Etwa 90 Kilometer sind die vier Bahnstrecken im Kreis lang. Dabei gibt es sechs Haltestellen auf der Strecke Neumünster–Bad Segeberg–Bad Oldesloe mit 3512 Ein- und ...

05.08.2016
Segeberg Wahlstedt/Bargteheide - Auf frischer Tat ertappt

Mutmaßliche Einbrecherin aus Wahlstedt festgenommen.

05.08.2016

Angeblicher Dachdecker kommt mit 900 Euro davon.

05.08.2016
Anzeige