Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Unfallserie in Segeberg: Drei Tote und insgesamt vier Schwerverletzte
Lokales Segeberg Unfallserie in Segeberg: Drei Tote und insgesamt vier Schwerverletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 07.01.2013
In einem weiteren Unfall bei Gönnebek wurden zwei Personen schwer und eine weitere leicht verletzt. Quelle: Werner Stöwer

Der Unfall in Hardebek ereignete sich gegen 9 Uhr. Ein 26-jähriger Mann aus Brokstedt fuhr mit vier weiteren Insassen in einem Mercedes die Hauptstraße aus Richtung Brokenlande kommend, in Richtung Hasenkrug. Nach den bisherigen Erkenntnissen kam der Pkw vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab, wurde von dem dortigen Bordstein hoch geschleudert und prallte dann gegen einen Baum. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte das Wrack noch.

Drei der Insassen verstarben am Unfallort. Hierbei handelt es sich um einen 46 Jahre alten Mann aus Niepars, einen 23 Jahre alten Mann aus Neumünster und einen 24 Jahre alten Mann aus Bönebüttel. Der Fahrer und eine 23-jährige Beifahrerin aus Neumünster wurden bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Beide wurden mit Rettungshubschraubern in die Asklepios Klinik Altona und das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf gebracht und notoperiert.

Ein DEKRA-Sachverständiger wurde zur Klärung der genauen Unfallursache hinzugezogen. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme des Mercedes an. Die Ortsdurchfahrt von Hardebek war fast vier Stunden lang voll gesperrt und wurde gegen 12.50 Uhr wieder freigegeben.

Bereits gegen 6.30 Uhr war es im Kreis Segeberg zu einem Unfall auf der B430 an der Abzweigung nach Gönnebek gekommen. Bei dem Zusammenstoß zweier Autos wurden zwei Personen schwer- und eine weitere leicht verletzt.

Lesen Sie mehr dazu in der morgigen Lokalausgabe der Lübecker Nachrichten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Warnung vor schwerem Gewitter mit schweren Sturmböen, heftigem Starkregen und Hagel hatte der Deutsche Wetterdienst am Freitagabend für Segeberg herausgegeben. In ganz Deutschland kam es zu Zwischenfällen aufgrund des Wetters.

07.01.2013

Eine 65-Jährige fuhr in der Nacht auf Sonntag auf eine Verkehrsinsel, rammte ein Schild. Als sie von einer Zeugin angesprochen wurde, flüchtete die Bad Segebergerin. Anschließend richtete sie noch weitere Schäden an - sie war vermutlich alkoholisiert.

07.01.2013

Ein 24-jähriger Segeberger wurde Sonntag auf dem Weg zur Arbeit von einem jungen Mann verprügelt. Der Täter konnte bisher nicht ermittelt werden.

07.01.2013
Anzeige