Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Unglaubliche Siegesserie
Lokales Segeberg Unglaubliche Siegesserie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 19.06.2017

89 Spiele, 83 Siege, sechs Unentschieden – und keine einzige Niederlage. Eine Bilanz, von der selbst Star-Trainer wie Bayern Münchens Carlo Ancelotti oder Manchester City-Coach Pep Guardiola nur träumen können. Sebastian Boll hat es geschafft. Als im Sommer 2014 die Spielgemeinschaft mit der Bramstedter TS aufgelöst wurde, übernahm der 40-jährige Steuerfachangestellte der Trainerposten bei der 1. Herren des TSV Wiemersdorf. Der Beginn einer unglaublichen Erfolgsgeschichte. Denn seitdem hat er mit seiner Mannschaft kein Spiel verloren, ist von der C-Klasse bis in die Kreisliga durchmarschiert. Und das alles ehrenamtlich, aus reiner Leidenschaft zu seinem Sport. „Ich arbeite einfach gern mit jungen Leuten, verfolge, wie sie sich sportlich und menschlich weiterentwickeln. Lange habe ich parallel auch noch eine Jugendmannschaft trainiert“, sagt der ältere Bruder von Ex-St. Pauli-Profi Fabian Boll (37). Das Erfolgsgeheimnis der Unbesiegten? „Das frage ich mich auch oft“, sagt Boll, „aber die Identifikation mit dem Verein ist hier riesengroß. Die Spieler kommen fast alle von hier, tragen das TSV-Trikot mit Stolz. Und daraus ist im Laufe der Zeit ein Hype entstanden, der nur schwer zu erklären ist.“ Dass die unfassbare Serie irgendwann reißen wird, ist dem Trainer auch klar. „Niederlagen gehören zum Sport. Aber natürlich darf die Serie gern noch etwas halten. Vor allem geht es uns aber darum, mit dieser tollen Truppe weiter Spaß zu haben und zu sehen. Und dann schauen wir mal, wie weit wir es als Dorfklub mit Spielern aus der Region noch bringen können“, sagt der 40-Jährige, der seinem TSV auch weiter die Treue halten wird. „Ich wohne hier – und vom Fußball werde ich nie ganz loskommen. Für mich ist es einfach ein toller Ausgleich zum Bürojob.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die LN schlagen ein neues Kapitel der Heldensuche auf: Einen ganzen Monat lang geht es um das Thema Sport. Wer fährt Kinder zum Training oder zum Punktspiel?

25.06.2017

Winfried Wilken, den halb Wahlstedt nur als „Fiete“ kennt, ist der Vater des Volleyballs in der Stadt. Mitte der 70er Jahre übernahm er die Sparte beim örtlichen Sportverein.

19.06.2017
Segeberg Bad Segeberg/Neumünster - Weiter Probleme auf Bahnstrecke

Anders, als in der vergangenen Woche von der Deutschen Bahn vermeldet, sind die Probleme auf der Nordbahn-Strecke zwischen Bad Oldesloe, Bad Segeberg und Neumünster doch noch nicht behoben.

19.06.2017
Anzeige