Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Unter einem Dach: Arbeiten zweier Künstler
Lokales Segeberg Unter einem Dach: Arbeiten zweier Künstler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 26.10.2013

Seit über fünf Jahrzehnten sind diese beiden ehemaligen Kunsterzieher selbst künstlerisch tätig. Da kommt eine Menge an Arbeiten zusammen, und erneut gibt es jetzt eine Ausstellung, auf die man sich von Herzen freuen darf: „Unter einem Dach“ heißt die Schau, die ab 3. November Arbeiten von Renate und Manfred Holz in der Villa Flath vereint.

Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 3. November, um 11.30 Uhr. Die Berliner Kunsthistorikerin Anna Laug wird in die Arbeiten des Künstlerehepaars einführen. Renate Holz zeigt Acrylbilder, Manfred Holz Druckgraphiken aus den vergangenen sechs Jahren.

Beide Künstler sind Mitbegründer der Ausstellungsgemeinschaft Segeberger Künstler, Auge genannt, deren Sprecher Manfred Holz danach über viele Jahre war. Eines der bekanntesten jüngeren Werke des Manfred Holz ist der große Farbholzschnitt „Gleichschritt 2002“, der im Foyer des Bad Segeberger Rathauses hängt. Zur Eröffnung beschrieb Manfred Holz das großformatige, frei hängende Werk so:

„Martialische Gestalten mit leeren Gesichtern und verhüllten Köpfen, eng aneinander gedrängt, geborgen in der Masse, überrollen jeden Außenseiter und setzen die Stadt in Brand.“ Es sei nicht ein großer Anlass, der ihn damals zu dieser Arbeit geführt habe, sondern eine Vielzahl von nachrichten — eine stete Mahnung vor Fremdenhass und Gewalt auf den Straßen. Die letzte große Ausstellung gab es vor fünf Jahren, 51 Holzschnitte, Zeichnungen, Collagen und Tempera-Arbeiten. Dieses Mal zeigt der bald 80-Jährige großformatige Collagen und Farbholzschnitte, die ihren Ursprung in figürlichen und landschaftlichen Anregungen haben.

Die Acrylmalereien von Renate Holz, gebürtige Bad Segebergerin und ebenfalls vom Jahrgang 1933, zeigen eine eigene, nicht gegenständliche bis abstrakte Welt. Vor einigen Jahren hat auch sie mit Collagen begonnen, diese dann aber zu großflächigerer Malerei weiterentwickelt. In ihren Arbeiten ist viel Raum für Interpretationen — doch vielfach beantwortet auch der Titel die immerwährende Frage: Was hat die Künstlerin sich dabei gedacht?

Renate und Manfred Holz: „Unter einem Dach“, 3. bis zum 24. November in der Villa Flath, Bismarckallee 5; freitags und sonnabends 15 bis 18 Uhr, sonntags 11 bis 18 Uhr.

Die Künstler sind anwesend, Eintritt frei.

Lothar Hermann Kullack

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Liberalen wählten eine neue Führungsmannschaft. Katharina Loedige als Vorsitzende verabschiedet.

26.10.2013

Junge Strukdorfer können sich allenfalls noch an die „Eintagsfliegen“ erinnern, die 2010 aufgelöst wurden.

26.10.2013

Wer sich Bad Segeberg und seiner Geschichte verbunden fühlt, der kommt an diesem Kalender nicht vorbei: Rechtzeitig einige Wochen vor der Vorweihnachtszeit legen Peter Zastrow ...

26.10.2013
Anzeige