Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Unterstützung für Jugend

Bad Segeberg Unterstützung für Jugend

Skaterbahn, Juz – SPD-Bundestagskandidat Wagner will helfen.

Voriger Artikel
Geflügelpest: Stallpflicht gelockert
Nächster Artikel
Wahlplakat-Vandalismus nimmt zu

Juso-Bundesvorsitzende Johanna Ueckermann (r.) und SPD-Bundestagskandidat Alexander Wagner im Gespräch Hellena Wagemann (l.) und Marieke Aden vom Kinder- und Jugendbeirat.

Bad Segeberg. Das geschlossene Jugendzentrum, der Eklat darüber in der jüngsten Stadtvertretersitzung, eine seit Jahren nicht endende Posse um die erfolglose Standortsuche für eine Skaterbahn – und das in Bad Segeberg, eine Stadt, die „jugendgerechte Kommune“ sein will. Für den Kinder- und Jugendbeirat der Stadt kam der Besuch der Juso-Bundesvorsitzenden Johanna Ueckermann und SPD-Bundestagskandidaten Alexander Wagemann gerade recht, um ihre Sorgen schildern zu können.

„Manchmal hat man das Gefühl, man rennt gegen eine Wand“, sagt Hellena Wagemann, Vorsitzende des Kinder- und Jugendbeirats in Bezug auf die Skaterbahn. Egal welcher Vorschlag gemacht werde, die Antwort sei immer dieselbe: Geht eh nicht, Lärmschutz. Dass Wagemann bei der Diskussion um die fehlende personelle Ausstattung des Jugendzentrums in der jüngsten Stadtvertretersitzung von der Bürgervorsteherin Ingrid Altner das Wort abgeschnitten wurde (wir berichteten), können Ueckermann und Wagner kaum glauben. Da habe es an Wertschätzung gefehlt, befanden beide.

Was man mit dem Projekt der jugendgerechten Kommune geschafft habe an Beteiligung von Jugendlichen sei eine zarte Pflanze, die gepflegt werden müsse, sagte Wagner, der als Segeberger auch noch andere Zeiten kennt mit Abriss des Jugendtreffs Hak. Er versprach, sich bei der SPD-Fraktion einzusetzen für die Jugendlichen der Stadt, auch „ein bisschen Druck auszuüben“.

Auch in einer klammen Kommune müsse man für eine ausreichende personelle Ausstattung sorgen. „Das muss natürlich gegenfinanziert werden“, so Wagner. Hier sei die Stadt-SPD auch gesprächsbereit, habe er sich im Vorfeld versichert. Auch für die nicht enden wollende „Provinzposse“ um die Skaterbahn müsse eine Lösung gefunden werden. Wenn 26 Standorte wegen Lärmschutz abgelehnt wurden, müsse man über Lärmschutzmaßnahmen Gedanken machen, so Wagner. „Die Stimme von Jugendlichen muss stärker gehört werden“, findet Ueckermann. Ein Schritt sei die Landtagswahl am 7. Mai – erstmals dürfen bereits 16-Jährige wählen.

Juz soll verlässlich öffnen

Die einzige Betreuungskraft im Jugendzentrum ist krank, eine Woche lang war das Juz deshalb geschlossen. Das verärgert nicht nur den Leiter des Projekts „jugendgerechte Kommune“, Thomas Minnerop (wir berichteten). BBS-Fraktionsvorsitzender Torsten Bohlmann wundert sich:

„Gibt es in der gesamten Stadtverwaltung einschließlich der angestellten Sozialpädagogen und Erzieher niemanden, der die Krankheitsvertretung übernehmen konnte?“ Auch er arbeite im öffentlichen Dienst, leitet eine kleine Polizeiwache. „Bei uns wurden dienststellenübergreifend personelle Standards festgelegt“, so Bohlmann in einer schriftlichen Stellungnahme. Bei Kranheitsfällen, die vom eigenen Personal nicht ausgeglichen werden können, werde man aus einer anderen Dienststelle unterstützt. Das erfordere Flexibilität von Mitarbeitern, um den Service für die Bürger sicherzustellen.

Bohlmann fordert verlässliche Öffnungszeiten für das städtische Jugendzentrum. Die Stadtverwaltung müsse sich organisatorisch so aufstellen, dass die Öffnungszeiten auch im Krankheitsfall durch Personalverschiebungen gewährleisten kann – etwa durch Streetworker, einen Schulsozialarbeiter oder einen Erzieher der Mühlen-Kita.

nam

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.