Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Unterzuckert am Steuer: 52-Jähriger verursacht Verkehrsunfälle
Lokales Segeberg Unterzuckert am Steuer: 52-Jähriger verursacht Verkehrsunfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 30.01.2012

Der Mann

sei Schlangenlinien gefahren und so mit seinem Fahrzeug zunächst in

den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Fahrzeug kollidiert. Die

Fahrerin des entgegenkommenden Autos konnte einen Frontalzusammenstoß

gerade noch verhindern. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt

fort, kam dann aber von der Straße ab und landete im Straßengraben.

Zunächst waren die Beamten von einer folgenschweren

Trunkenheitsfahrt ausgegangen. Der Atemalkoholtest ergab jedoch einen

Wert von 0,0 Promille. Ein Notarzt stellte die erhebliche

Unterzuckerung des 52-Jährigen fest. Dem Mann drohen nun Anzeigen

wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs, da er

ein Fahrzeug führte, obwohl er körperlich dazu nicht geeignet war,

teilte die Polizei mit.

Erst am Freitag hatten Experten auf dem Verkehrsgerichtstag in

Goslar empfohlen, dass Ärzte fahruntaugliche Patienten, die sich

trotz Krankheit ans Steuer setzen wollen, künftig bei der Polizei

melden. Auf diese Weise sollen schwere Unfälle verhindert werden.

Drohe wegen eines kranken Fahrers akute Gefahr, seien Ärzte nicht

mehr an die Schweigepflicht gebunden. Im März muss sich ein 39 Jahre

alter Unfallfahrer in Hamburg vor Gericht verantworten. Der

Angeklagte leidet unter epileptischen Anfällen. Er hatte im März 2011

in Hamburg-Eppendorf den Tod von vier Menschen verursacht.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Traventhal - Feueralarm in Traventhal: Mitten in der Nacht gingen im Brookredder 200 Rundballen in Flammen auf, drei Feuerwehren waren im Einsatz.

26.01.2012

Bornhöved - Auf der Bundesstraße 430 nahe A21

Anschlussstelle Bornhöved ist heute Nachmittag bei einem

schweren Verkehrsunfallein 43-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden.

25.01.2012

Bei einem Auffahrunfall auf der B206 ist am Mittwoch um kurz vor 10 Uhr vor dem Ortseingang Bad Segeberg ein Audi in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Die Lösch- und Bergungsarbeiten dauerten bis in den Mittag an.

25.01.2012
Anzeige