Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg VR Bank steigert Bilanzsumme auf 1,3 Milliarden Euro
Lokales Segeberg VR Bank steigert Bilanzsumme auf 1,3 Milliarden Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 02.06.2017

Neue Kunden, mehr Online-Banking und eine höhere Bilanzsumme – die VR Bank Neumünster blickt nach eigenen Angaben auf ein gutes Jahr zurück. „Wir sind mit dem Geschäftsjahr 2016 sehr zufrieden und unverändert gut in unserer Geschäftsregion unterwegs“, sagten die Vorstandsmitglieder Dr. Rainer Bouss und Dirk Dejewski auf der Bilanz-Pressekonferenz des Kreditinstituts. „Gerade vor dem Hintergrund von Niedrigzinsen und verschärfter Regulatorik, gepaart mit rasant fortschreitender Digitalisierung, freuen wir uns über das gute Ergebnis 2016“, so die beiden Vorstände weiter.

Rund 700 neue Kunden hätten den Weg zur VR Bank gefunden, damit habe das Kreditinstitut jetzt 55300 Kunden, davon seien 22 499 Mitglieder. Von ihnen nutzten immer mehr die digitalen Kanäle zum Banking – von den Privatkunden inzwischen gut 40 Prozent. Im Jahr 2010 seien es noch 24 Prozent, heißt es in der Mitteilung der Bank weiter.

Die Online-Banking-Transaktionen hätten sich in dem Zeitraum von 1,2 Millionen auf etwa 1,9 Millionen Transaktionen erhöht. „Geld überweisen, Daueraufträge ändern, Kontoauszüge abholen – alles online. Immer weniger Kunden suchen entsprechend hierzu noch den Weg in die Geschäftsstelle“, teilte die VR Bank mit. An den Filialen soll dennoch festgehalten werden. In Kürze soll mit der Modernisierung der Geschäftsstelle in Boostedt begonnen werden. In der Geschäftsstelle seien fünf Mitarbeiter in der Kundenberatung tätig.

Die Bilanzsumme der VR Bank erhöhte sich nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2016 um 3,9 Prozent von 1,237 Milliarden auf 1,275 Milliarden Euro. Das Kredit- und Einlagengeschäft sei dagegen nahezu gleich geblieben. Die bilanziellen Forderungen aus dem Kreditgeschäft seien um 2,5 Prozent auf 814 (im Vorjahr: 795) Millionen Euro gestiegen, die Kundeneinlagen um 7,3 Prozent auf 838 (im Vorjahr:

780) Millionen Euro.

2017 will die Bank weiter in die Modernisierung der Geschäftsstellen investieren: „Eine zeitgemäße Ausstattung unserer Geschäftsstellen betrachten wir als Investition in die Nähe zu unseren Kunden“, hebt Rainer Bouss hervor.

Drei Aufsichtsratsmitglieder scheiden turnusgemäß aus dem Gremium aus – stehen aber zur Wiederwahl. Es sind Jutta Meyer (62), Aufsichtsratsvorsitzende und seit 1996 in dem Gremium, Detlef Beckmann (52), Vize-Aufsichtsratsvorsitzender, seit 2005 im Aufsichtsrat, und Matthias Hauschildt (46), Aufsichtsratsmitglied seit 2014.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fahrenkruger Grundschüler haben an einem Projekt der Kieler Muthesius Kunsthochschule teilgenommen.

02.06.2017

Die Stadt führt jetzt Gespräche mit dem Verein für Jugend- und Kulturarbeit über eine mögliche Übergabe des Jugendzentrums.

02.06.2017

Bornhöveder hadern mit der Kooperation – Trappenkamp bangt um Fördermittel.

02.06.2017
Anzeige