Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 32-Jähriger von Landsmann niedergestochen
Lokales Segeberg 32-Jähriger von Landsmann niedergestochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 04.10.2018
Unmittelbar nach der Tat soll sich der Verletzte gegen 23.30 Uhr an die Polizeistation in der Landesunterkunft gewandt haben. Quelle: Frank Molter/dpa
Boostedt

Unmittelbar nach der Tat soll sich der Verletzte gegen 23.30 Uhr an die Polizeistation in der Landesunterkunft gewandt haben. Die Beamten leiteten neben der sofortigen Erstversorgung eine Alarmierung weiterer Kräfte zur Fahndung nach dem Täter ein.

Tatverdächtiger wurde festgenommen

Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen nahmen hinzugezogene Polizeibeamte den Tatverdächtigen, einen 20-Jährigen, gegen 0.30 Uhr in seiner Wohnung fest.

Sowohl der Tatverdächtige, als auch der Geschädigte sind somalische Staatsangehörige und derzeit als Bewohner der Landesunterkunft gemeldet.

Hintergründe des Streits noch unklar

Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten die beiden Männer vor ihrem Wohnhaus in Streit, in dessen Verlauf der 20-Jährige mehrfach auf den Geschädigten einstach. Die genauen Hintergründe des Streits sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Der Festgenommene befindet sich im polizeilichen Gewahrsam, heißt es. Er soll noch am Donnerstag einen Haftrichter vorgeführt werden.

Von RND/pat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor der bundesweiten Umsetzung 2020: Die Pflegeberufeschule des Psychiatrischen Krankenhauses Rickling bildet die ersten neuen Pflegekräfte aus, die gleichermaßen in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege arbeiten können. Damit ist sie die Pilotschule des Landes.

02.10.2018

Auf dem Eckgrundstück an der Kanaltwiete in Bad Segeberg soll in attraktiver Hanglage ein Neubau mit zwölf Wohnungen entstehen. Die Bauherren sind Rolf Möller und Waldemar Szymanski.

02.10.2018

Der 40-Tonner war am Dienstagnachmittag aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Feuerwehr rückte an, um ausgelaufenen Diesel-Kraftstoff zu bergen.

02.10.2018