Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Verteidigungsminister de Maizère: Es bleibt beim geplanten Truppenabbau im Norden
Lokales Segeberg Verteidigungsminister de Maizère: Es bleibt beim geplanten Truppenabbau im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 12.01.2012
Boostedt

"Das neue Stationierungskonzept basiert auf einer sorgfältigen und umfassenden Prüfung aller relevanten Faktoren", sagte der Minister den LN. Nach dem Konzept fallen 41 Prozent der Bundeswehr-Stellen im Norden weg, acht Standorte werden geschlossen.

"Es bleibt bei den Entscheidungen, von denen wir glauben, dass sie sorgfältig abgewogen sind. Umgangssprachlich: Der Sack ist zu", erklärte de Maizière wörtlich. Von einer Benachteiligung Schleswig-Holsteins könne keine Rede sein. Das Land werde zukünftig mit 5,4 Dienstposten pro 1000 Einwohner immer noch eine mehr als doppelt so hohe Stationierungsdichte als der Bundesdurchschnitt von 2,4 aufweisen.

De Maizière wird heute vormittag den Standort Boostedt (Kreis Segeberg) besuchen. Der schrumpft von knapp 2000 auf 40 Soldaten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ruhige Silvesternacht für die Segeberger Einsatzkräfte: Wie Feuerwehrsprecher Ingo Dwinger am Sonntag berichtete, waren die Segeberger Feuerwehren kaum gefordert. „Die meisten Feuerwehren konnten in Ruhe Silvester feiern“ so Ingo Dwinger vom Kreisfeuerwehrverband.

01.01.2012

Die Alkoholfahrt eines 42-jährigen Rostockers hat am gestrigen Donnerstagabend an einem Ampelmast vor dem Hotel Stadt Norderstedt ein jähes Ende gefunden.

30.12.2011

Auf regennasser Fahrbahn sind am Donnerstagmittag zwei Personen mit einem Auto von der Fahrbahn abgekommen, beide wurde verletzt.

29.12.2011