Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Verzweifelte Suche nach vermisstem Fahrenkruger
Lokales Segeberg Verzweifelte Suche nach vermisstem Fahrenkruger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 10.05.2016
Diensthundeführer Hans-Peter Lohmann und Malinois „Andor“ gehörten zu den Suchteams. Quelle: hil
Anzeige
Fahrenkrug

UPDATE: Der Vermisste ist körperlich unversehrt aufgefunden worden!

Gestern Morgen startete eine großangelegte Suchaktion: Polizei, Spürhunde, rund 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und einige Bürger hatten sich daran beteiligt. Zwei Hubschrauber, einer davon ausgestattet mit einer Wärmebildkamera, hatten das Fahrenkruger Gebiet von der Luft aus abgesucht — ohne Erfolg. Auch eine Handyortung führte nicht zum Erfolg. Gestern Abend kamen zwei Leichenspürhunde zum Einsatz. Sogar auf die sozialen Netzwerke wurde die Suche ausgedehnt, rufen Freunde des Vermissten dazu auf, dass er sich melden möge, oder diejenigen, die ihn seit seinem Verschwinden gesehen haben könnten. Bis Redaktionsschluss gestern Abend war die Suche erfolglos geblieben.

Jan W. ist etwa 1,63 Meter groß, sehr schlank, trägt einen Vollbart und hat kurze, schwarzgraue Haare. Vermutlich ist er mit einer grünen Arbeitshose und einem grünen T-Shirt bekleidet. Wer Jan W. nach Sonntagabend gegen 17 Uhr gesehen hat oder Hinweise auf einen möglichen Aufenthaltsort geben kann, möge sich unter der 110 beim Polizei-Notruf melden.

hil

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige