Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Viele wohlwollende Worte und einige Ehrungen
Lokales Segeberg Viele wohlwollende Worte und einige Ehrungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 12.10.2016
Ein Händedruck zum Abschied in den Ruhestand: Helmut Knüpp (v. l.)mit Dieter Schönfeld, Werner Schultz und Harald Krille. Quelle: hil

Großer Bahnhof für Helmut Knüpp. In diesen Tagen gab der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Wankendorfer Wohnungsbaugenossenschaft in Kiel seinen Abschied, und natürlich fanden sich unter den rund 200 geladenen Gästen auch Bad Segebergs Bürgermeister Dieter Schönfeld, sein Trappenkamper Amtskollege Harald Krille (gemeinsam mit Gemeindedezernent Werner Schultz) und Wahlstedts Verwaltungschef Matthias Bonse. Denn in allen drei Kommunen zählt die Wankendorfer zu den wichtigsten und größten Mietwohnungsanbietern.

Warum die Welt keine bessere wäre, wenn es nur Genossenschaften gäbe, darum rankte sich die sehr launige und bemerkenswerte Begrüßungsrede von Professor Jürgen Kessler, unter anderem Direktor des Forschungsinstituts für Deutsches und Europäisches Immobilienwirtschafts- und Genossenschaftsrecht an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin. Vielen wohlwollenden Worten folgte so manche Ehrung für den scheidenden Knüpp, der fast zwei Jahrzehnte das Gesicht der Wankendorfer gewesen sei. Die goldene Ehrennadeln des Verbandes Norddeutscher Wohnungsunternehmen und des Bundesverbandes Deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen etwa. Nach dem Weggang Knüpps stehen der Genossenschaft nun Bernd Hentschel, seit vielen Jahren Mitglied der Geschäftsführung, sowie Dr. Ulrik Schlenz vor.

hil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Beschluss war einstimmig: Die Gemeinde Wakendorf I übernimmt Mehrkosten von 72000 Euro für das bereits in Holzbauweise erstellte Sportlerheim und hilft damit dem SC Wakendorf aus der Patsche.

12.10.2016

Als ein 23-Jähriger am Dienstagabend gegen 20.10 Uhr auf dem Parkplatz des Gymnasiums in der Straße Düsterhop in seinem Auto wartete, wurde er ebenfalls Opfer eines Überfalls.

12.10.2016

Die Polizei fahndet nach zwei brutalen Tätern, die gestern in den frühen Morgenstunden eine junge Frau am Bad Bramstedter Bahnhof überfallen, geschlagen und beraubt haben.

12.10.2016
Anzeige