Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Vielseitiger Musikabend
Lokales Segeberg Vielseitiger Musikabend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 05.04.2014
Spielten als Außerirdische in der Theatergruppe: Carolin Griese, Pia Rainers, Sina Isabelle Witt und Emma Sanne (von links). Quelle: Fotos: Dreu

Sitzplätze waren Mangelware, als die Grund- und Gemeinschaftsschule Leezen zu ihrem Musikabend eingeladen hatte. Viele Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte wollten es sich schließlich nicht entgehen lassen, den Nachwuchs im Rampenlicht zu sehen. „Zeit“ war dabei das zentrale Thema in der Eingangshalle der Schule, das die Schüler der 3. und 4. Klassen immer wieder anders umgesetzt hatten.

Mehr als zwei Stunden brauchten die 150 Schüler für ihr Programm, das ihnen nicht nur viel Beifall vom Publikum, sondern auch Anerkennung von der Lehrerschaft der Schule einbrachte. Für den Musikabend hatten sich die Schüler mächtig ins Zeug gelegt: Am Eingang wurden farbig per Hand ausgemalte Programme verteilt, in die die Schüler viel Zeit investiert hatten. Zeit hatte ebenfalls die Gestaltung der Pausenhalle gefordert, die von den Musiklehrerinnen der Schule „konzertfein“ gestaltet wurde.

Ein Konzert war es aber nicht, was die Schüler der klassenübergreifenden Wahlpflichtkurse zeigten. Sie tanzten, spielten den Orff'schen Instrumentenpark oder Blockflöte, sangen auf Deutsch und Platt oder spielten Theater für die „Zeit“. „Das machen sie alle ganz toll“, sagte Magdalena Lüchtenberg, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Gisela Hillgruber und denOrff-Kindern mehrere Beiträge einstudiert hatte. Mit ihren Triangeln sorgten die Schüler für ein Glockengeläut in allen nur erdenklichen Farbnuancen.

Keine anderes „Zeit-Lied“ ist so bekannt geworden wie „Wer hat an der Uhr gedreht“ aus der Fernsehserie „Der rosarote Panther“, der bereits in den 70er Jahren den Nachwuchs begeisterte. Das Lied hat von seiner Popularität nichts eingebüßt und zog sich in immer wieder neuen Varianten wie ein roter Faden durch den Musikabend.

Nach der Pause mit Getränkeverkauf durch die Klasse 9a hatte die Theatergruppe von Britta Pustan ihren großen Auftritt. Mit einer Zeitmaschine hatten die kleinen Schauspieler die Zeit zuerst um 400 Millionen Jahre zurückgedreht. Im Verlauf des Theaterstücks nahmen sie weitere Zeitsprünge vor. Der Musikabend endete, wie er begonnen hatte: Schüler, Lehrer und das Publikum sagen gemeinsam Paulchen Panters „Wer hat an der Uhr gedreht?“

Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Segeberger Pflegeelterntag erhielten Betroffene wertvolle Tipps, wie sie „das Immunsystem der Seele ihrer Kinder“ stärken können.

05.04.2014

4000 Euro sind viel Geld — auch für die Lions-Clubs Wahlstedt, Bad Segeberg und Segeberg-Siegesburg, die diesen Betrag zusammen mit den Lions-Deutschland aufgebracht haben, ...

05.04.2014

Einen passenderen Ort hätte es in Lübeck für Reinhard Paulsens Vortrag wahrscheinlich nicht geben können: Unter Deck der „Lisa von Lübeck“, dem Nachbau eines spätmittelalterlichen Segelschiffes, ...

05.04.2014
Anzeige