Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Volksbank schließt wohl Filiale in Garbek
Lokales Segeberg Volksbank schließt wohl Filiale in Garbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 14.01.2016
Jörg Buthmann.

Die Volksbank Eutin plant, drei ihrer zwölf Filialen zu schließen. Nach LN-Informationen ist darunter auch die Filiale in Garbek, die Ende Februar ihre Arbeit einstellen soll. Wensins Bürgermeister Jörg Buthmann wurde das bisher nicht offiziell mitgeteilt, eine solche Schließung wäre für Garbek aber „ganz, ganz schlecht“, wie er den LN sagte.

Außerdem, so erfuhren die LN, stehen die Filialen in Pönitz und Hutzfeld (Kreis Ostholstein) vor dem Aus. Volksbank-Vorstand Hans-Wilhelm Hagen wollte sich nicht zu den Plänen äußern. Erst am 3. Februar werde die Bank die Öffentlichkeit und Kunden darüber informieren.

Bürgermeister Buthmann kündigte an, sich am heutigen Freitag genauer informieren zu wollen. Gestern nahm er auswärts an einer Veranstaltung teil. Eine Verabschiedung aus der Fläche sei für die Volksbank sehr problematisch: „Da könnte es Proteste hageln.“ Buthmann verweist darauf, dass Garbek wie auch die umliegenden Orte traditionell zum Gebiet der alten Raiffeisenbank Pönitz gehören und von dort seit jeher gut versorgt worden seien. Jüngere mögen heute durchaus auf Online setzen, für ältere Menschen sei die Qualität einer Bank aber an der persönlichen Betreuung festzumachen.

Im Juni vergangenen Jahres hatte die Volksbank Eutin bei ihrer Vertreterversammlung mitgeteilt, dass ihr Filialnetz auf den Prüfstand gestellt werde. Anlass sei die Tatsache, dass 98 Prozent der Kundenkontakte inzwischen online ablaufen würden. Die Volksbank Eutin, so mahnte damals Vorstand Matthias Benkstein, müsse sich den Herausforderungen stellen und sich den Trends zu digitalen Zahlungsformen anpassen. sas/ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ganze Einfamilienhäuser kommen ebenso in Frage wie möblierte Zimmer.

14.01.2016
Segeberg Rendsburg/Bad Segeberg - Ehrung für Ehrenamtler

Ministerin Alheit würdigt „Wellcome“-Helfer.

14.01.2016

Nach einem Herzinfarkt eines Tennisspielers im Mai fiel die Entscheidung, die automatischen Lebensretter anzuschaffen — Die Bedienung ist „idiotensicher“.

14.01.2016
Anzeige