Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Volkshochschule: Auch Erfolg birgt Probleme

Bad Segeberg Volkshochschule: Auch Erfolg birgt Probleme

Räumlich, personell und von der Finanzausstattung her wird es eng für die Bad Segeberger VHS — Das Frühjahrsprogramm steht.

Voriger Artikel
Aqua-Cycling im Bad Segeberger Hallenbad
Nächster Artikel
Heiterkeit trotz aller Krisen

Der Speicher Lüken: Interessant anzusehen, aber für die vielen VHS-Kurse mittlerweile viel zu eng, sagen Dr. Jürgen Weber, Manfred Quaatz, Michael Kölln und Karen Breyhahn (v.l.).

Quelle: Kullack

Bad Segeberg. „Gleich in drei Bereichen wird es eng bei uns“, sagte gestern vor der Presse Manfred Quaatz, Vorstandsvorsitzender der Bad Segeberger Volkshochschule.

„Bei den Finanzen, räumlich und auch bei der Belastung der Mitarbeiter.“ Abhilfe ist in Sicht — das neue Semester muss aber so erfolgreich laufen wie bereits die vergangenen, wenn alles aufgehen soll.

Dass die VHS Probleme bekommt, liegt nicht etwa an mangelndem Interesse an ihren Angeboten — im Gegenteil: Wegen der erfolgreichen Arbeit — auch im neuen Frühjahrssemester sind es wieder 160 Kurse mit 100 Dozenten — scheinen die Grenzen des Wachstums in mehrfacher Hinsicht erreicht. Das beginnt bei den Räumen: Der Speicher Lüken — malerisch markant wie historisch gewachsen — reicht längst nicht mehr aus für die vielen Kurse. Die VHS hat gleich drei Ausweichquartiere entwickelt: Deutschkurse werden im Berufsbildungszentrum (BBZ) gegeben, mit dem die VHS hier auch inhaltlich zusammenarbeitet. Außerdem belegt die VHS Räume beim Roten Kreuz in der Karl-Storch-Straße und auch bei der Kirchengemeinde. Finanziell ist das Problem, dass Zuschüsse für zahlreiche Kurse erst gegen Jahresende ausgezahlt werden. Hier springt die Stadt Bad Segeberg mit Rücklagen bis zu 50000 Euro pro Jahr ein, die von der Volkshochschule zum Jahresende zurückgezahlt werden.

Personell wird es besonders eng. Das gilt nicht für die Dozenten, von denen man immer noch genügend findet. Wie Karen Breyhahn, stellvertretende Geschäftsführerin und inhaltlich für die Sprachen zuständig, erklärt, habe man zum Beispiel keine Probleme damit, auch neue, zusätzlich zu den bisherigen elf Sprachen anzubieten, wenn sich genügend Interessenten dafür finden.

In der Verwaltung und bei der Nacharbeitung aber geht es eng und enger zu: Zwei zusätzliche Mitarbeiter wurden bereits 2015 eingestellt, sodass die VHS nun 16 Mitarbeiter (nicht alle in Vollzeit) hat. „Doch das reicht hinten und vorne nicht“, sagt Quaatz. In diesem Jahr müsse personell dringend nachgebessert werden.

Die 25 Kurse in elf Sprachen dürften auch zum Frühjahrssemester 2016 wieder die meisten Hörer anziehen. Neu ist Französisch auf dem „Niveau débutant“, doch auch in Englisch oder Spanisch, Türkisch oder Japanisch gibt es interessante Angebote. Dass Office-Programme im EDV-Bereich immer noch so nachgefragt seien wie vor zehn Jahren, verwundert VHS-Leiter Michael Kölln selbst. Der Software-Experte rechnet damit, dass es für „Windows.10“ (mit dem Kölln bereits arbeitet) weiteren Schulungsbedarf geben dürfte. Hinzu kommen unter anderem 20 Gesundheitskurse sowie Foto- oder Motorradkurse, Ballett- oder Kochangebote.

Der Kunstspeicher wartet mit interessanten Kursen auf und die VHS-Musikschule nicht minder. So ist zum Beispiel Jockel Lüdeke, Leadgitarrist unter anderem der Westernhagen-Coverband „Pfefferminz“, nach einer Pause wieder als Dozent zurück.

Das ganze Frühjahrsprogramm unter www.vhssegeberg.de oder im Speicher Lüken, Lübecker Straße 10 a.

„Um gut zu sprechen, muss man die Melodie
einer Sprache
verstehen.“
Sophie Moreau, Französisch-Dozentin
Seit 20 Jahren Kultur im Klinikum
Bad Segeberg „Ich bin selten auf etwas stolz, aber wenn doch, dann ist es diese Reihe.“ Das sagt Dr. Jürgen Weber, bei der Volkshochschule für Kunst und Kultur zuständig und Erfinder der Reihe „Kultur im Klinikum“(KiK). Seit 20 Jahren gibt es diese Vortragsreihe.
Spaß und Unterhaltung für Reha-Patienten wie für Segeberger — aber auf hohem Niveau. Das ist das Motto von KiK. Verdienst von Dr. Weber ist vor allem, das frühere Kreiskrankenhaus als Sponsor gewonnen zu haben, sodass alle Veranstaltungen seitdem für die Besucher kostenlos sind. Krankenhaus und Weber hielten auch durch, wenn die Hörerzahl mal auf eine Handvoll sank — heute besuchen 35
bis 40 Menschen jeden dieser Abende in den modernen Kliniken. Rückt der Hamburger Dr. Hans Thomas Carstensen mit seinen je zwei Leinwänden und Projektoren an, sind es auch schon einmal 100.
Am jeweils letzten Montag im Monat sind zu hören (Beginn jeweils 19.30 Uhr, Am Kurpark 1):

25. Januar: „Pfannekuchen und Salat — ein Wilhelm-Busch-Abend“ mit Doris und Dieter Kolschöwsky (Universitätsgesellschaft).

29. Februar: „Professor Karl Storch — ein Segeberger Maler“ mit Heimatforscher Peter Zastrow.

21. März: „800 Jahre Segeberg — Ein Schnellkurs durch die Stadtgeschichte“ mit Museumsleiter Nils Hinrichsen.

25. April: „Prinzessin Europa — ein Mythos in Kunst und Karikatur“ mit D. Kolschöwsky.

30. Mai: „Ernst Ludwig Kirchner — Leben und Kunst eines Heimatlosen“ mit Dr. H. T. Carstensen.

27. Juni: „Geschichte der Segeberger Seen“ mit Peter Zastrow.

26. September: „Das Leben ein Traum: Leben und Werk von Franz Marc“ mit Dr. H. T. Carstensen.

31. Oktober: „Wenn Künstlern der Schalk im Nacken sitzt“ mit Dr. Jürgen Weber (Volkshochschule).

28. November: „Vom Himmel in die Hölle“: Michelangelo und Sixtinische Kapelle, D. Kolschöwsky. ark

Lothar Hermann Kullack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.