Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Vom Vize zum Schiedsmann
Lokales Segeberg Vom Vize zum Schiedsmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 15.04.2016
Hans-Heinrich Jaacks (Mitte) begrüßte den neuen Schiedsmann Manfred Schmidt (l.) und dessen Stellvertreter Eckehard Heisinger. Quelle: Kullack

„Vertragen statt klagen“ — das ist Motto der Schiedsleute. Vor allem unter Nachbarn muss es nicht in jedem Fall das (teure) Gerichtsverfahren sein — Schiedsleute sind darauf vorbereitet und extra dafür gewählt, einen Streit außergerichtlich zu schlichten.

Der Seedorfer Schmidt, früher Personalchef bei der Bundeswehr, hatte Toebs bereits in den vergangenen beiden Jahren vertreten, praktisch also schon die Funktion eines Schiedsmannes ausgefüllt. Nun wurde er für fünf Jahre gewählt. Sein Vertreter kann sich auf kurzem Wege mit Schmidt verständigen: Auch Eckehard G. Heisinger wohnt in Seedorf und wurde ebenfalls für fünf Jahre gewählt. Ursprünglich bei der Marine, war Heisinger zuletzt als Förster und so als Leiter des Forstamtes Ahrensbök tätig. Für seine Aufgabe als stellvertretender Schiedsmann hat sich Heisinger eigens als Mediator und Krisenmanager ausbilden lassen. Ursprünglich hatte sich auch Melanie Klein aus Travenhorst als Stellvertreterin beworben, ihre Bewerbung jedoch vor der Sitzung zurückgezogen.

Zum Schiedsamtsbezirk 9 gehören die Gemeinden Krems II, Nehms, Rohlstorf, Seedorf, Travenhorst und Wensin.

ark

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige