Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Von der Miss Schleswig-Holstein zur Queen of Europe
Lokales Segeberg Von der Miss Schleswig-Holstein zur Queen of Europe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 18.07.2017
Quelle: hfr
Anzeige
Wahlstedt/El Gouna

Vor zwei Jahren wurde sie zur Miss Schleswig-Holstein gekürt, am Freitag zur Queen of Europe. Seit dieser Woche drückt Alexandra Waluk wieder die Schulbank für ihre Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Auf ihren Schönheitspreisen möchte sich die Wahlstedterin nicht ausruhen: „Ich bin am Boden geblieben.“

Zwei unglaubliche Wochen in Ägypten liegen hinter Alexandra Waluk. Tauchen im Roten Meer, Windsurfen, Partys mit VIP-Status, aber auch viele Proben für die Miss-Wahl Topmodel of the World. Aufstehen jeden Morgen um fünf, Show-Proben bei 40 Grad. „Das ist auch anstrengend“, sagt Alexandra Waluk. Es verlangt große Disziplin. Und trotzdem liebt sie es. Das Rampenlicht, das Laufen in schöner Cocktail- und Abendmode, die Interviews vor der Jury, dazwischen das ein oder andere Foto-Shooting, das Zusammensein mit Models aus der ganzen Welt. . . „Misswahlen und das Modeln sind mein Ausgleich, das mache ich in meiner Freizeit“, erklärt Alexandra Waluk.

Vor dem Abflug nach Ägypten hatte sich die bildhübsche Frau mit polnischen Wurzeln nicht viel ausgerechnet. Qualifiziert hatte sie sich durch den Titel Topmodel Polen, den sie dieses Jahr verteidigt hat. Schon das sei eine Überraschung gewesen. An den Queen-of-Europe-Titel habe sie nicht geglaubt, als sie nach mehreren Präsentationsrunden nicht unter die Top 10 gekommen war, berichtet die 21-Jährige. Doch dann bei der Siegerehrung, als die drei Schönsten der Welt und die Miss Globe schon gekürt waren, stand noch der eine aus. Queen of Europe. Alexandra Waluk. „Ich bin mit zitternden Knien auf die Bühne gelaufen“, schildert die Preisträgerin ihren Glücksmoment, den ihre Eltern leider nur im Livestream verfolgen konnten. „Sie sind aber sehr stolz auf mich.“

Es gehe nämlich nicht nur um äußere Schönheit, man müsse sich gut präsentieren können, Sympathie ausstrahlen, auch etwas im Köpfchen haben, zählt Alexandra Waluk auf. Den Titel wird sie ein Jahr lang repräsentieren auf verschiedenen Veranstaltungen, das lasse sie nun auf sich zukommen. Es muss aber mit ihrem Dienstplan für die Pflegeausbildung zusammenpassen. Solange sie jung sei, möchte sie weiter modeln, Misswahlen besuchen, die Welt sehen. Aber eine richtige Ausbildung sei ihr sehr wichtig. „Und der Job macht mir auch Spaß.“

 Nadine Materne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige