Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Vorbereitung auf das Pferdefest des Nordens
Lokales Segeberg Vorbereitung auf das Pferdefest des Nordens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:09 18.08.2016
Platz 1 ist hergerichtet: Mit Pferden haben sie eigentlich nichts am Hut, trotzdem helfen Michael Kraski (l.) und Christian Bartsch gern beim Aufbau für das große Reitturnier.
Anzeige
Bad Segeberg

Eine Staubwolke zieht Kai Ramm hinter sich her. Unermüdlich dreht er mit seinem Trecker Runden über den Sandplatz neben der Tribüne und macht so auch dem letzten unerwünschten Grasbüschel den Garaus. Außerdem soll die Fläche schön plan werden. „Wenn es regnet, steht sonst das Wasser“, erklärt der Helfer vom Pferdesportverband Schleswig-Holstein. Denn am Wochenende soll hier auf der Rennkoppel das 21. Landesbreitensportturnier über die Bühne gehen. Wo Ramm weiter seine Runden dreht, sollen vor allem die Entscheidungen im Westernreiten fallen.

Zur Galerie
1000 Reiter und 600 Pferde werden am Wochenende auf der Rennkoppel zum Breitensportturnier erwartet. Die Vorbereitungen laufen bereits.

Über 1000 Nennungen mit gut 600 Pferden und Ponys liegen dem Veranstalter vor. Viele ehrenamtliche Helfer im Hintergrund machen die Großveranstaltung erst möglich. Schon am Donnerstag ist „die Vorhut“ dabei, die Grundstruktur aufzubauen. Da wird Rasen gemäht, Plätze werden geebnet, abgemessen und eingeteilt, damit sich am Ende niemand in die Quere kommt. Fast 100 Wettbewerbe auf bis zu neun Plätzen sollen am Wochenende über die Bühne gebracht werden. „Wenn der letzte Reiter seine Schleife bekommen hat, sind wir dann dabei, umzubauen“, erzählt Holger Kraski. Er und sein Cousin Michael Kraski gelten bereits als alte Hasen. Seit über zehn Jahren sind sie ehrenamtliche Helfer beim Pferdesportverband und packen mit an, wenn das Landesbreitensportturnier und andere Veranstaltungen anstehen.

Dabei haben sie mit Pferden gar nichts am Hut. Kai Ramms Verbindung zum Reitsport ist schnell erzählt: „Meine Nichte ist mal vor ein paar Jahren mitgeritten.“ Die Kraskis seien dagegen über Bekannte im Team der Helfer gelandet, erzählen sie. „Es bringt Spaß, so was Tolles zu organisieren“, sagt Holger Kraski. „Arbeit ist das doch nicht.“ Und Zeit, um zwischendurch auch mal bei den Wettbewerben zuzugucken, gebe es auch. Beim Westernreiten zum Beispiel. „Das ist spannend“, findet Kai Ramm. „Oder Mounted Games, da geht’s ab“, meint Holger Kraski. Der beliebte Geschicklichkeitswettkampf auf Ponys wird direkt auf dem Hauptplatz vor der Tribüne abgehalten. Platz 1. Den dazugehörigen Holzpflock mit dem Hinweisschild schlägt Christian Bartsch mit kräftigen Hammerschlägen in den Boden.

„Aber eigentlich sind alle Wettbewerbe interessant anzuschauen“, findet Kraski. Da gibt es Dressuren zu sehen und Choreografien in Kostümen, Agilitäts- und Präzisionsprüfungen, Züchterwettbewerbe oder Cross-Country-Geschicklichkeitsringreiten. Elf Verbände und Vereine organisieren die Wettbewerbe. „Es ist einfach schön, die Begeisterung der Reiter zu sehen“, macht Helfer und Nicht-Reiter Kraski Werbung für das Turnier, bei dem die Breitensportler und ihre Pferde im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Morgen geht’s los und die Aufbauer haben bis dahin noch einiges zu tun auf dem Landesturnierplatz.

Volles Programm

Um 9 Uhr startet das Breitensportturnier am Sonnabend, 20. August, auf der Rennkoppel – unter anderem mit Geschicklichkeitsringreiten (Platz 4), Springreiten (Platz 8). Die Voltigierer sind auf Platz 3 zu sehen, die Westernreiter starten ab 10 Uhr auf Platz 2. Auf dem Hauptplatz beginnt der Tag um 9.30 Uhr mit dem Töltwettbewerb. Die Qualifikation für die Mounted Games beginnt hier um 17 Uhr.

Am Sonntag geht es um 8 Uhr mit Horse-Agility auf Platz 4 und den Mounted Games auf Platz 1 los. Quadrillen sind auf Platz 8 ab 10.15 Uhr zu sehen. Auf Platz 6 startet ab 9 Uhr der Kaltblut-Vierkampf, auf Platz 7 geht’s ab 10 Uhr um die schönste Pflicht.

 Nadine Materne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige