Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg WEHR IM EINSATZ
Lokales Segeberg WEHR IM EINSATZ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 04.09.2013

Angebliche Verschmutzung war eine Ausschwemmung

Bad Segeberg — Alarm an der Uferpromenade des Großen Segeberger Sees: Mehrere Anrufe, die gestern gegen 11 Uhr bei der Feuerwehr und der Rettungsleitstelle eingegangen sind, führten zu einer Besichtigung der Promenadenbaustelle. Grund: Dort war ein bräunlich-gelber Film mit Schaum entdeckt worden, der sich über eine größere Fläche am Uferbereich erstreckt hatte.

Die Wasserbehörde des Kreises und die Feuerwehr nahmen die Situation genau in Augenschein und konnten sogleich Entwarnung geben. Es handelte sich lediglich um Ausschwemmungen, die durch die Bauarbeiten mit Sand und Lehm verursacht wurden. Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Umwelt, hieß es seitens der Behörden. Ein Einschreiten der Feuerwehr war somit nicht erforderlich.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wählbarkeitsbescheinigungen waren nicht dem Amt Leezen vorgelegt worden.

04.09.2013

Mit einer Schwerverletzten endete gestern eine Einsatzfahrt der Norderstedter Polizei. Der Streifenwagen war gegen 12.15 Uhr zu einem Alarm in einer Bank unterwegs gewesen.

04.09.2013

Im Wahlamt bei Hartmut Gieske in der Bad Segeberger Stadtverwaltung herrscht Hochbetrieb.

05.09.2013
Anzeige