Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg WZV-Mitarbeiter sagt nicht aus
Lokales Segeberg WZV-Mitarbeiter sagt nicht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 19.05.2016
Dem WZV-Mitarbeiter wird vorgeworfen, in 50 Fällen Bargeld aus der Kasse für sich behalten zu haben. Quelle: Fotolia
Anzeige
Norderstedt

Der Verteidiger äußerte zudem den Verdacht, dass der Hauptbelastungszeuge Belege, die in dem Verfahren als Beweismaterial dienen, nachträglich erstellt haben soll. Er kündigte an, diesen Zeugen sehr intensiv befragen zu wollen.

Dem Angeklagten wird gewerbsmäßige Untreue vorgeworfen. Er soll auf den Recyclinghöfen des WZV von Februar bis Oktober 2014 an der Registrierkasse nicht veranlasste Stornobuchungen vorgenommen und das Bargeld aus der Kasse für sich behalten haben.

Es geht um 50 Fälle und eine Summe von 30 000 Euro.  

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige