Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Wakendorf I: Gemeinde hilft Sportverein aus der Patsche
Lokales Segeberg Wakendorf I: Gemeinde hilft Sportverein aus der Patsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 12.10.2016

Der Beschluss war einstimmig: Die Gemeinde Wakendorf I übernimmt Mehrkosten von 72000 Euro für das bereits in Holzbauweise erstellte Sportlerheim und hilft damit dem SC Wakendorf aus der Patsche. Der hatte, wie am Dienstag berichtet, eigentlich vorgehabt, diese Kosten durch Eigenleistungen der Mitglieder einzusparen – unter anderem wollte der Sportverein die Arbeiten für die Dämmung des Hauses selbst übernehmen, was jedoch an fehlenden Helfern scheiterte. Vertraglich haben sich Gemeinde und Sportverein nun geeinigt.

Zum Nulltarif gibt es diese Lösung aber nicht: Gegenüber der Gemeinde verpflichtet sich der SC Wakendorf, die 72 000 Euro im Laufe von 20 Jahren zurückzuzahlen.

Die Gemeindevertreter votierten einstimmig auch für einen Nachtragshaushalt. Dieser wurde wegen der Anschaffung eines gebrauchten Feuerwehrfahrzeuges, der Erweiterung der Straßenbeleuchtung und des rückzahlbaren Zuschusses für den Bau des Sportlerheimes sowie den Umbau des bisherigen Sanitärtraktes im Dorfgemeinschaftshaus zu einer Flüchtlingswohnung erforderlich – letztere wurde 47000 Euro teurer als erwartet. Eine Förderung über 20050 Euro ist inzwischen bewilligt worden, sodass die Differenz nur noch 27000 Euro beträgt. Die Auszahlungen aus Investitions- und Finanzierungstätigkeiten erhöhen sich um 98000 Euro.

Das Vorjahr schließt die Gemeinde mit einem Fehlbetrag in Höhe von 12372 Euro ab. Die Gemeindevertreter beschlossen ebenfalls einstimmig, den Fehlbetrag der Ergebnisrücklage zu entnehmen.

pd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großer Bahnhof für Helmut Knüpp. In diesen Tagen gab der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Wankendorfer Wohnungsbaugenossenschaft in Kiel seinen Abschied, und natürlich ...

12.10.2016

Als ein 23-Jähriger am Dienstagabend gegen 20.10 Uhr auf dem Parkplatz des Gymnasiums in der Straße Düsterhop in seinem Auto wartete, wurde er ebenfalls Opfer eines Überfalls.

12.10.2016

Die Polizei fahndet nach zwei brutalen Tätern, die gestern in den frühen Morgenstunden eine junge Frau am Bad Bramstedter Bahnhof überfallen, geschlagen und beraubt haben.

12.10.2016
Anzeige