Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Warder: Erste Flüchtlinge nächste Woche
Lokales Segeberg Warder: Erste Flüchtlinge nächste Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 19.04.2016

Für viel Aufregung und teilweise auch Anfeindungen hatte seinerzeit die Absicht des Kreises Segeberg gesorgt, den „Gasthof am See“ in Warder zu kaufen und ihn zu einer Flüchtlingsunterkunft umzubauen. Nach dem Kauf wurde in dem Gebäude schon eifrig gearbeitet, die Eröffnung aber lässt auf sich warten. Damit rechnen man nun für nächste Woche, teilte der Kreis gestern mit.

Dajana Kuhn ist Ehrenamtskoordinatorin in Rohlstorf und freut sich, dass es los geht. Quelle: Dreu

Es wurde bereits viel hinter vorgehaltener Hand geredet, vor allem, nachdem der Kreis den Betrieb der Flüchtlingsunterkunft europaweit ausschreiben musste und Susanne Neitemeyer vom DRK, die Helfern und der Politik bereits als Leiterin der Einrichtung vorgestellt worden war, zur Asylbewerberunterkunft nach Schackendorf wechselte. Der große Helferkreis aus Rohlstorf und Umgebung scharrte bereits mit den Hufen und suchte sich ebenfalls in Schackendorf ein vorübergehendes Terrain, um den dortigen Bewohnern bei der Integration zu helfen.

Als größtes Problem sorgte ein fehlender Versicherungsschutz für die Verzögerung der Inbetriebnahme des ehemaligen Gasthofs. „Das ist ein bundesweites Problem. Die Gesellschaften zögern Flüchtlingsunterkünften Versicherungsschutz zu gewähren“, sagte Elke Andrasch, die beim Kreis die Flüchtlingsbetreuung organisiert. Lange habe es gedauert, bis letztlich eine Einigung zustande gekommen sei. Von Forderungen, zu denen unter anderem auch ein Wachdienst gehört habe, sei inzwischen Abstand genommen worden. Wegen der aufgekommenen Probleme hatte der Kreis bereits erwogen, das europaweite Ausschreibungsverfahren aus vergaberechtlichen Gründen zunächst aufzugeben. Diese Notwendigkeit sei inzwischen nicht mehr gegeben. Das Ausschreibungsverfahren werde fortgesetzt.

„Nachdem wir für die Inbetriebnahme wesentliche Versicherungsfragen abschließend klären konnten, werden wir in der kommenden Woche den Betrieb in der Gemeinschaftsunterkunft Warder aufnehmen“, teilte Landrat Schröder gestern mit. Die genaue Anzahl und der Personenkreis sei abhängig von den Zuweisungen des Landes.

„Mir fällt ein Stein vom Herzen, dass es endlich losgeht“, freut sich Dajana Kuhn, die von der Gemeinde Rohlstorf als Koordinatorin des Helferkreises eingestellt wurde. pd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei in Boostedt sucht nach dem Fahrer eines Wagen der am Sonntag einen Unfall verursacht und dann mit seinem Wagen geflüchtet ist.

19.04.2016

Kunden der Bad Segeberger Stadtverwaltung, aber auch Eltern von Kindern in der Kita und in Schulen müssen sich am morgigen Donnerstag und am Dienstag, 26. April, auf erhebliche Einschränkungen einstellen.

19.04.2016

Klartext auf der Jahresversammlung: Fusion mit SC Rönnau ist endgültig vom Tisch — Neue Satzung in Arbeit.

19.04.2016
Anzeige