Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Warder Weihnachtskomödie
Lokales Segeberg Warder Weihnachtskomödie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 27.12.2017
Bad Segeberg

Das Jesuskind (als Puppe) bringt in Warder immer jemand anderes mit; seine hölzerne, mit Stroh gefüllte Krippe gehört dagegen zum festen Inventar der Kirche. „Die muss etwa 35 Jahre alt sein. Als ich vor 19 Jahren nach Warder gekommen bin, habe ich sie mit übernommen“, erzählt Pastor Roland Scheel. Jemand aus der Gemeinde habe das gute Stück damals offenbar in Heimarbeit gezimmert. Wer das war, ist in Warder jedoch nicht überliefert worden.

Das Jesuskind (als Puppe) bringt in Warder immer jemand anderes mit; seine hölzerne, mit Stroh gefüllte Krippe gehört dagegen zum festen Inventar der Kirche. „Die muss etwa 35 Jahre alt sein.

Leben haucht dem schlichten Möbel natürlich erst das Krippenspiel ein, für das die Kirchengemeinde Warder in der Region fast berühmt ist. Denn dabei geht es nicht bierernst zu, sondern es darf auch gerne herzlich gelacht werden. Während die alte Holzkrippe in den ersten 16 Jahren ihres Lebens stets das gleiche Spiel gesehen hat, wollte es Pastor Scheel anders machen und jedes Jahr etwas Neues bringen.

Am Sonntag (15 Uhr) heißt das Stück „Hilfe, die Herdmanns kommen“. Es ist eine Geschichte über eine Krawallfamilie, die ein Krippenspiel sprengt und dann ihre ganz eigenen Fragen dazu hat.

Etwa: Warum bekommt das Kind Myrrhe – und keine Mettwurst? 20 Jugendliche aus der Gemeinde bringen das Stück auf die Bühne. Es handele sich aber nicht um eine Parodie, die echte Weihnachtsgeschichte werde durchaus erzählt, betont Scheel. Nur eben ein bisschen anders, als es sonst üblich ist. ov

Eine Krippe aus Polen

Seit Tagen rücken die Heiligen Drei Könige mit ihrem Kamel dichter an die Krippe mit Maria und Josef heran im Altarraum der Bornhöveder Vicelinkirche St.

Jacobi. „Seit 1996 steht die Krippe jedes Jahr hier in der Kirche“, berichtet Pastorin Ulrike Egener.

Damals sei ein polnischer Holzschnitzer zu Gast gewesen und stellte seine Arbeiten im Gemeindehaus aus. „Unter anderem diese Krippe.“ Elf kniehohe Figuren, sechs Tiere und natürlich das Baby. „Das ist die größte Ausführung dieser Krippe. Die Kirche hat diese damals erworben“, sagt Egener. „Eine Nummer kleiner steht diese Krippe in unserem Kindergarten.“ Das Besondere daran sei, dass damals auch einige Privatpersonen unter anderem aus dem Kirchenspiel die Gelegenheit genutzt haben und ebenfalls eine kleine Variante der Krippe erwarben.

Egener: „Und so steht unsere Krippe in der Weihnachtszeit überall in Bornhöved.“ Um 14 Uhr zeigen die Kitakinder heute das Krippenspiel in der Bornhöveder Kirche. Um 15.30 Uhr sind dann die Grundschulkinder dran und freuen sich über viel Publikum. nam

Drei Krippen in den Kirchen

Zur Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Todesfelde gehören die sieben Ortschaften Todesfelde, Bark, Bockhorn, Fredesdorf, Schafhaus, Vosshöhlen und Hartenholm. Und die Gemeinde wartet mit drei Krippen auf: Sie stehen in der Kirche zu Todesfelde und in der unweit entfernten Halle auf dem Friedhof sowie im zweitgrößten Ort, in der Emmaus-Kirche in Hartenholm. „Die Krippen sind bei uns recht unspektakulär“, sagt Pastorin Manuela Zschaubitz. Dafür sind sie handgemacht: Zwei von ihnen sind von den Friedhofsgärtnern angefertigt worden, die dritte haben Konfirmanden in einer gemeinsamen Freizeit gebaut. Im Gemeindehaus steht im Fenster zudem eine kleine Figurenkrippe, bei der die Sterne anfangen zu leuchten, wenn es draußen dunkel wird. Die Weihnachtsgeschichte wird heute in beiden Kirchen gezeigt: um 15.30 Uhr in Hartenholm und um 17 Uhr in Todesfelde. Dann kommt auch das bis dahin noch fehlende Element dazu: Das Christkind natürlich, in Form einer Puppe. ibu

Beeindruckendes Ensemble

Wer eine prächtige Krippe erleben möchte, muss in der Bad Segeberger Kirche St. Johannes in Bad Segeberg vorbeischauen. Dabei ist die Krippe mit Jesuskind, Maria, Josef, Hirten und allem was dazugehört nur eine Tisch-„Sparversion“. Früher hatte die Kirche sogar eine fast begehbare Krippe mit Stufen zu bieten, das imposanteste Weihnachtsensemble weit und breit. Aber auch das diesjährige Modell mit wunderschönen Holzfiguren ist ein Blickfang am Altar. Die Katholiken haben ein Händchen dafür. Vor wenigen Tagen waren Küster Alfons König, Dr. Georg Schlenk mit Ehefrau Ilse Schlenk und Gerd Schnurbus dabei, die Figuren aufzustellen. Steht Maria rechts oder links vom Kind? All das muss beraten werden, wenn die Figuren auf Moos gebettet werden.

Alfons König erinnert an seinen Vorgänger im Küsteramt, den verstorbenen Josef Heitz, der nicht nur die schönen Figuren besorgt hatte, sondern auch das große Krippenhaus gezimmert hatte.

Die drei Könige werden traditionell erst zum Drei-Königstag aufgestellt. Zu besichtigen ist die schöne Krippe heute um 15.30 Uhr zum Krippenspiel in der Kirche.

Die Besetzung

Zu einer Krippe oder in ein Krippenspiel gehören:

Das Christuskind: Jesus, die Hauptperson

Maria: Jesus’ Mutter

Josef: Jesus’ Ziehvater, ein Zimmermann Hirten (mit Schafen): Ihnen wurde die Ankunft des Herrn von einem Engel verkündet.

Der Verkündigungsengel: Erzengel Gabriel Die drei Weisen (oder auch Könige): Caspar, Melchior und Balthasar aus dem Morgenland. Bringen Jesus Geschenke: Gold, Weihrauch und Myrrhe.

Ochs und Esel: Sie kommen in der Weihnachtsgeschichte zwar nicht vor. Ihre Anwesenheit hat aber einen biblischen Grund: „Ein Ochse kennt seinen Herrn und ein Esel die Krippe seines Herrn;

aber Israel kennt’s nicht, und mein Volk vernimmt’s nicht.“ (Jesaja 1,3)

 wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige