Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Warmspielen für den Musik-Wettkampf
Lokales Segeberg Warmspielen für den Musik-Wettkampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 18.01.2017
Bad Segeberg

Figaros Hochzeit, der Erlkönig, ein Walzer von Chopin, eine Polonaise von Johann Sebastian Bach – die vier Teilnehmer der Bad Segeberger Generalprobe „Jugend musiziert“ boten den etwa 30 Besuchern im Neurologischen Zentrum (NZ) ein anspruchsvolles Programm. Mit neun Jahren sind Uljana Podszus und Emily Stumpf die jüngsten Teilnehmerinnen der Kreismusikschule Segeberg, die am Wochenende beim Regionalwettbewerb Südholstein antreten werden.

Sie treten am Wochenende im Wettbewerb an: Magnus Wittern (18, Gesang), Peter Letsch (12, Klavier) und Emily Stumpf (9, Klavier) Quelle: Foto: Hfr

Für Emily ist es sogar die erste Teilnahme an dem Wettbewerb; in den vergangenen Wochen hat sie täglich für das Vorspielen mit ihrer Klavierlehrerin Zaure Salykova geübt. Auch Peter Letsch (12) spielt Klavier und präsentierte Mozart und Chopin. Magnus Wittern (18) trat in der Bewertung Gesang an und verzauberte das Publikum unter anderem mit dem Erlkönig von Schubert und einer Arie des Figaros von Mozart. Außer Konkurrenz spielte Lisa Anhalt (15) den „Wasserfall“ von John Schmidt. Die Schülerin mag moderne Musik, doch die Teilnahme am Wettbewerb setzt ein Programm aus verschiedenen Musikepochen voraus. Insgesamt werden 14 Musikschüler aus dem Kreis im Alter von neun bis 19 Jahren bei „Jugend musiziert“ mitmachen.

„Es ist schon Tradition, die Generalprobe im Neurologischen Zentrum für alle Teilnehmer aus der Nähe stattfinden zu lassen“, erklärte Christine Braun, Leiterin der Kreismusikschule. Dass sich die 14 von 2300 Schülern für den Wettbewerb angemeldet hätten, zeichne sie aus. „Sie wagen sich über den Tellerrand hinaus“, so Christine Braun. Klaus-Dieter Michna, verantwortlich für die Patientenbetreuung im NZ, ergänzte, dass das Vorspielen in den Räumen der Klinik eine gute Übung für die jungen Musizierenden sei. „Ein fremdes Umfeld und ein fremdes Publikum, also echte Wettbewerbsbedingungen.“

In diesem Jahr können Musikschüler in den Solowertungen Klavier, Harfe, Gesang, Drumset/Pop und E-Gitarre ihr Können untereinander messen. In der Ensemblewertung sind es Streicher, Bläser und Akkordeon mit Kammermusik. Außerdem gibt es die Kategorie neue Musik. „Die Besetzung ist egal, aber es muss zeitgenössische Musik sein, Hindemith ist schon zu alt“, erklärte Christine Braun. So würden zum Beispiel neue Spieltechniken, ungewohnte Klänge und eine grafische Notation (Symbole statt Noten) bewertet.

Kontakt Kreismusikschule: Telefon 04551/959120; E-Mail kreismusikschule@vjka.de; Internet: www.vjka.de/kreismusikschule

Musikunterricht in Bornhöved

Die Kreismusikschule Segeberg bietet an ihrem Standort in Bornhöved noch freie Unterrichtsplätze für die Instrumente Klavier und Trompete an. Die Musikpädagogen Irmgard Lingner (Klavier) und Heiko Kremers (Klavier, Trompete) vermitteln musikbegeisterten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Faszination und Freude am Musizieren. Die Unterrichtstage in Bornhöved sind montags (Heiko Kremers) und donnerstags (Irmgard Lingner).

Wer Interesse an einer Schnupperstunde hat, kann sich bei der Kreismusikschule melden (Telefon 04551/959120, per E-Mail unter KreisMusikschule@vjka.de oder auf der Seite www.vjka.de).

Die Kreismusikschule Segeberg erfülle die hohen Anforderungen des Verbandes deutscher Musikschulen und garantiere mit ihrer Mitgliedschaft die Vielfältigkeit und Qualität ihrer Arbeit, teilte die Schule weiter mit.

Silvie Domann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ermittlungen nach tödlichem Unfall von Ulrich S. abgeschlossen.

18.01.2017

Die LN suchen im Norden monatlich nach den „Helden von hier“! Der Helfer von nebenan, die freundliche Krankenschwester, der schnelle Handwerker als Retter in der ...

18.01.2017

Feuerwehr Weede wird neu ausgestattet.

18.01.2017