Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Weihnachtsgeschenke für Bedürftige

Bad Segeberg/Wahlstedt Weihnachtsgeschenke für Bedürftige

Schüler vom Städtischen packten für Tafel-Kunden — Wahlstedt beschenkt bedürftige Senioren.

Voriger Artikel
Punschtag im Museum
Nächster Artikel
Da zieht‘s einem die Schuhe aus

Freude schenken: Lehrerin Traute Roggon (v. l.), Laura Grimm, Victoria von Lengerke, Martina Hedke, Madita Offen, Moira Pasberg, Mia Rux.

Bad Segeberg. Weihnachten, das ist die Zeit, in der viele Menschen sich der Not anderer erinnern. Empathie ist das Schlüsselwort bei vielen großen und kleinen Hilfsaktionen. Etwa der aus der AG „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ des Städtischen Gymnasiums in Bad Segeberg. Hier packen Schüler Weihnachtspäckchen für Bedürftige aus der Gegend.

Genauer gesagt für die Kunden der Segeberger Tafel.

Über alle Jahrgänge und Klassen hinweg bringen sich die Schüler ein. Und so konnte Martina Hedke von der Segeberger Tafel nun 210 Pakete, darunter 79 für Kinder, entgegennehmen. Denn am 23. Dezember soll Bescherung am Laden ohne Kasse im Efeuweg sein.

Nudeln, Kaffee, Gebäck, Honig, Schokolade, für Kinder erstmals — je nach Alter — Kuscheltiere, Stifte, Malbücher und vieles mehr: Den Schülern war es selbst überlassen, was sie zusammenstellen, auch haben sie die Geschenke selbst finanziert. „Es gab eine Liste mit Dingen, die nicht mit hinein sollten“, sagt Laura Grimm. Es sei eine tolle Erfahrung, ergänzt die 15-Jährige. „Man tut was wirklich Gutes.“

Vor allem die Klassen 5a und 6c seien mit jeweils 28 Paketen besonders engagiert bei der Sache gewesen, lobt Mitorganisatorin Lehrerin Traute Roggon. Dazu kamen aus der Lehrerschaft Spenden von insgesamt 150 Euro zusammen. Die wurden für Süßigkeiten, mit denen die Präsente aufgefüllt wurden, und für Geschenkpapier aufgewendet. „Wir Lehrkräfte wissen, was ihr hier leistet“, lobt Schulleiter Frank Ulrich Bähr. „Ihr spürt, dass ihr was Wertvolles für die Gesellschaft tut — toll!“ Für Kinder haben die Schüler dabei erstmals gepackt, denn in diesem Jahr hat die Segeberger Tafel nicht nach Sponsoren gesucht, die wie in der Vergangenheit Herzenswünsche bedürftiger Jungen und Mädchen erfüllen. Angesichts des großen Ansturms und der Erkrankung des Vorsitzenden Hans-Joachim Wild wurde darauf verzichtet.

In Wahlstedt wurde zeitgleich ebenfalls tatkräftig gepackt. Für Senioren über 75 Jahren aus der Stadt, die lediglich die Grundsicherung zum Leben haben. Die Zahl der Päckchen, die das Kuratorium Weihnachtshilfswerk zusammenstellt, sank allerdings von fast 30 auf 14. Viele hätten abgelehnt dabei zu sein, so Cheforganisatorin Jutta Löwenich. „Es mag falsche Scham sein“, mutmaßt sie. Dafür kam die diesjährigen Seniorenweihnacht, die das Kuratorium Anfang Dezember ausgerichtet hat, sehr gut an: Fast 200 Wahlstedter über 70 Jahre genossen die gemütlichen Stunden bei Kaffee, Kuchen und adventlicher Musik. Finanziert werden beide Aktionen durch Spendengelder.

Ob es das Kuratorium, das seit den 60er-Jahren besteht, auch in Zukunft geben wird, ist noch ungewiss: Jutta Löwenich gibt den Vorsitz ab. Einen Nachfolger gebe es noch nicht, so die 68-Jährige. Auch gebe es immer wieder Stimmen, die die Aktionen als unzeitgemäß in Frage stellen würden. „Aber bei vielen kommt das auch gut an“, betont Bürgermeister Matthias Bonse. „Wir werden Anfang des Jahres darüber im Sozialausschuss reden müssen, wie es weiter geht. Einige Bewerber hätten zudem ihre Unterstützung angeboten, so der Verwaltungschef. Allerdings seien ein mündliches Angebot und die tatsächliche Zusage immer noch zwei verschiedene Paar Schuhe.

Armut im Alter

19515 Männer und Frauen im Alter von 65 Jahren und älter erhalten laut Statistikamt Nord in Schleswig-Holstein eine Grundsicherung (Stand 2014). Zwei Jahren zuvor waren es 17 378 Menschen. Und die Zahlen, so sagen Experten, steigen weiter.

1397 Menschen zählten die Statistiker dabei im vergangenen Jahr allein im Kreis Segeberg. 2012 waren es rund 100 Personen weniger.

Heike Hiltrop

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.