Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Adventsstimmung lockt Tausende auf die Weihnachtsmärkte
Lokales Segeberg Adventsstimmung lockt Tausende auf die Weihnachtsmärkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 03.12.2018
Halbzeit der Pronstorfer Weihnacht:  Bis zum 16. Dezember immer freitags, sonnabends und sonntags zwischen 11 Uhr Und 18 Uhr hat der Weihnachtsmarkt auf dem Gut geöffnet. Quelle: Heike Hiltrop
Bad Segeberg

 Lichterglanz, Tannengrün und der Duft von Punsch und Plätzchen das sind die großen Pluspunkte, mit denen der stationäre Handel zur Vorweihnachtszeit punkten kann. Ganz besonders dann, wenn ausgesuchte Aussteller, Kunsthandwerker und ambitionierte Bastler auf den Weihnachtsmärkten für ein besonderes Ambiente sorgen. Mit dem kann der Internethandel einfach nicht mithalten.

Für die Pronstorfer Weihnacht mit skandinavischem Flair kommen Besucher sogar aus Hamburg, Niedersachsen und Dänemark in den Kreis Segeberg. Das Gut wird, wie auch der beliebte Weihnachtsmarkt auf dem Stockseehof, inwzwischen von ganzen Bussen voll mit Ausflüglern angefahren. „Hygge“, der dänische Ausdruck für Wohlfühlatmosphäre, ist das Stichwort, das sich nicht einmal mit den Menschenmassen, die sich von Stand zu Stand schieben, „beißt“. Ja, es sollen nicht nur die Glöckchen, sondern auch die Kassen klingeln – aber das gelingt auf diesen Märkten besonders stil- und stimmungsvoll.

Weihnachtsmärkte und Waldweihnacht

Noch bis zum 16. Dezember lädt die Pronstorfer Weihnacht immer freitags, sonnabends und sonntags (11 Uhr bis 18 Uhr) zum Bummeln ein. Der Eintritt beträgt freitags drei, ansonsten fünf Euro, Kinder unter 16 Jahren haben freien Eintritt und auch das Parken ist frei. Hunde sind an der Leine Willkommen. Der Stockseehof öffnet durchgehend bis zum 16. Dezember seine Prorten (11 Uhr bis 18 Uhr). der Eintritt beträgt hier montags bis freitags drei Euro, am Wochenende sechs Euro. Kinder bis 16 Jahren sind frei, angeleinte Hunde erlaubt. Vor allem für Kinder ist die Waldweihnacht im Erlebniswald Trappenkamp ein ganz besonderes Erlebnis. Am Sonnabend, 8. Dezember (11 Uhr bis 19 Uhr) und Sonntag, 9.Dezember (11 Uhr bis 18 Uhr), ist es wieder soweit. Dann gibt es märchenhaftes und spannendes in der Natur. Der Eintritt beträgt für Erwachsene zehn Euro, Kinder fünf Euro, Familien zahlen 25 Euro.

Advent zwischen Pronstorf und Rickling

In Pronstorf ist Halbzeit im Weihnachtsgeschäft zwischen rund 100 liebevoll hergerichteten Ständen. Auf dem Stockseehof, der mit seinem üppigen Angebot gerade erst seine Pforten geöffnet hat. Etliche Aussteller sind vielen Jahren dabei.

Bekannt für ihren Eierpunsch ist Ulrike Kobel, die seit 20 Jahren beim Weihnachtsmarkt auf dem Stockseehof dabei ist. Er läuft bis zum 16. Dezember, 11 Uhr bis 18 Uhr. Quelle: Heike Hiltrop

Katharina Ruge, die mit ihrem Christbaumschmuck schon in der zweiten Beschicker-Generation dem Gut Pronstorf die Treue hält, liebt das festliche Ambiente. „Man kennt sich, freut sich, sich wiederzusehen“, sagt Ulrike Kobel, die seit 20 Jahren hausgemachten Eierpunsch und Crêpes in Stocksee feilbietet. „Die Besucher freut, was sie sehen. Sie lassen sich einfach vom Angebot inspirieren“, sagt Ausstellerin Steffie Köhntopp. „Wir müssen uns ja schon selbst immer beim Einkaufen auf die Finger hauen, damit es nicht zu viel wird.“

Seit 25 Jahren organisiert Sandra Wispereit schon den zweitägigen Weihnachtsmarkt in der Schulaula der Poul-Due-Jensen-Schule Quelle: Heike Hiltrop

Beschaulich geht es dagegen in der Aula der Poul-Due-Jensen-Gemeinschaftsschule von Wahlstedt zu. Geprägt durch kreative Hobbykünstler fanden hier zwei Tage lang Marmeladen, Likören, Gestecke, Gestricktes und Genähtes Abnehmer. „Ich bin zufrieden“, zieht Sandra Wispereit, seit 25 Jahren Organisatorin, ein positives Fazit. Und das Miteinander steht im Vordergrund, wenn der Landesverein für Innere Mission zum Weihnachtsmarkt nach Rickling einlädt. Auch hier sind etliche Menschen trotz Dauerregens am ersten Adventswochenende am Lindenhof zusammen gekommen. Zwischen Holzarbeiten, Windlichtern und Weihnachtssternen genossen die Besucher vor allem das zünftig-kulinarische Angebot.

Heike Hiltrop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehl, Zucker, Kaffee, Tee und Nudeln sind eher selten in den Regalen der Segeberger Tafel. Am Wochenende spendeten Menschen davon reichlich. „Ein Teil mehr im Korb“ heißt die Aktion, die jedes Jahr zur Weihnachtszeit beginnt.

03.12.2018
Segeberg Nach dem Bürgerentscheid - Neustart für Planung am Nelkenweg

Nicht Wohnblöcke mit über 100 Wohnungen, sondern Ein- und Zweifamilienhäuser sind jetzt im neu aufgelegten Planentwurf für den Nelkenweg vorgesehen. Die Politik muss sich dem Bürgerentscheid beugen. Mit dem Bauleitverfahren könnte es aber noch Änderungen geben.

03.12.2018

Sie sind Begleiter, geben Halt und Hilfe, sind einfach da: die 50 Ehren- und drei Hauptamtlichen im Hospizverein Segeberg. Mit der LN-Aktion „Hilfe im Advent“ wird ihre wichtige Arbeit unterstützt.

03.12.2018