Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Wenn der Knecht plötzlich Chef wird
Lokales Segeberg Wenn der Knecht plötzlich Chef wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 17.01.2017
Die Hausherrin (Dörte Kaak) ist nicht gerade begeistert, als Knecht Karl (Dieter Müller) „mit Vollmacht“ plötzlich auf dem Hof alles ummodelt.
Damsdorf

Herr wird Knecht – Knecht wird Herr: Um dieses uralte Thema dreht es sich in dem Einakter „Korl Gremlich regeert“. Die Komödie wurde am Wochenende beim Feuerwehr-Event in Damsdorf aufgeführt. Das fröhliche Verwechslungsspiel wartet mit zahlreichen witzigen Szenen auf. Es wurde oft gelacht bei der Vorstellung in Damsdorf. Am Sonntag, 22. Januar, 14 Uhr, gibt es im Dörphus noch einmal Gelegenheit, die Aufführung zu genießen.

Die Zuschauer werden in die 50er Jahre mit einem liebevoll arrangierten Bühnenbild, samt Röhrenradio und Uralt-Telefon, entführt. Hier bestimmt noch der Bauer, ob der Lümmel, der um die Hand der Tochter anhält, standesgemäß ist. Hier ziehen die Frauen dem Buur die Stiefel aus, wenn er aus dem Stall kommt. Das Ganze op platt. Da ist es für Darsteller, die das nicht gerade mit der Muttermilch aufgesogen haben, nicht leicht, sich darauf einzustellen. Aber es klappte in Damsdorf unter Leitung von Andrea Joswig. Alle Typen, voran Bauer Bockhoff (Gerd Jürgens) und Knecht Karl (Dieter Müller) sind gut getroffen.

Zur Geschichte: Der amtliche Brand-Gutachter hat sich auf dem Hof von Bockhoff angesagt. Der Prüf-Beamte ahnt aber nicht, dass es just der Bauer ist, mit dessen Faust er jüngst bei der Kneipenschlägerei Bekanntschaft gemacht hat. Bauer Bockhoff fürchtet, dass das beim Prüfbericht für ihn nicht gut ausgeht und setzt nun seinen treuen Knecht Karl für einen Tag als Hausherrn ein.

„Mit allen Vollmachten“ betont nun Karl immer wieder und lässt die Puppen tanzen. In kurzer Zeit nutzt er seine Macht, um die Dinge, die der geizige Bauer nicht angepackt hat, umzusetzen. Eine defekte Stromleitung wird repariert, ein Radio mit „acht Röhren“ angeschafft und nicht zuletzt Bauerstochter (Sarah Glombik) mit dem nicht standesgemäßen Uwe (Eike Mense) verlobt. Das gibt böses Blut, als der Bauer zurückkehrt. . .

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kritik an „Geheimniskrämerei“ – Rat und Förderverein sind in vielen Bereichen unterschiedlicher Auffassungen.

17.01.2017

Institut für Weltwirtschaft lädt nach Trappenkamp.

17.01.2017

Kaufland ruft Sauerkirschen im Glas zurück Bad Segeberg. Die Warenhaus-Kette Kaufland ruft Sauerkirschen im Glas zurück.

17.01.2017
Anzeige