Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Wensin trauert um Ehrenbürgermeister Peter Rüder
Lokales Segeberg Wensin trauert um Ehrenbürgermeister Peter Rüder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 20.12.2017
Im Januar 2016 war Peter Rüder (mit Ehefrau Erika) zum Ehrenbürgermeister der Gemeinde Wensin ernannt worden. Bürgermeister Jörg Buthmann (r.) überreichte die Urkunde. Quelle: Foto: Dreu
Wensin

33 Jahre lang, von 1970 bis 2003, hat sich Rüder in der Kommunalpolitik seiner Gemeinde eingesetzt, war in verschiedenen Ausschüssen aktiv. Von 1986 bis 2003 prägte er als Bürgermeister Wensin. Außerdem war er von 1998 bis 2003 Amtsvorsteher des damals noch bestehenden Amtes Wensin. Der bodenständige Landwirt mit dem Lebensmotto „Minsch blieven mutt de Minsch“ übergab mit seinem Einstieg als Amtsvorsteher die Bewirtschaftung seines Hofes an den Sohn.

In Garbek schätzte man ihn als weltoffenen, fröhlichen und einsatzfreudigen Menschen, der immer ein offenes Ohr für die Bürger hatte. Vor allem war er auch bereit, steinige Wege zu gehen. So mobilisierte er als Bürgermeister ein ganzes Dorf, ja eine ganze Region, 1994 im Kampf gegen den drohenden Bau einer Sondermülldeponie am Rand seines geliebten Garbeks. Die Pläne wurden nicht verwirklicht. Unerschrocken war er. Er konnte Menschen dazu bringen, dass sie sich für ihr Dorf stark machen. Er ging voran, machte klare Ansagen, wenn die Landesregierung oder andere Politiker drohten, mit ihren Plänen seine Heimat zu beeinträchtigen. Er war ein Kämpferherz, sorgte für Baugebiete, baute das Gemeindehaus aus und war immer um den Zusammenhalt im Dorf bedacht. Zudem konnte er wunderbar humorvoll über das Landleben von früher berichten. Die Heimatgeschichte war ihm wichtig. Die Beisetzung von Peter Rüder erfolgt am morgigen Freitag um 14.30 Uhr von der Kirche zu Warder aus.

wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Angebot für Einsatzschutzkleidung der Feuerwehr, das Bürgermeister Hans-Heinrich Jaacks eingeholt hat, sorgte für mächtig Ärger in der Sitzung der Gemeindevertretung von Krems II. Die Brandschützer waren sauer, denn nach ihren Wünschen hatte der Bürgermeister nicht gefragt.

20.12.2017

Niemand muss alleine zu Hause bleiben: Die evangelische Kirchengemeinde Bornhöved lädt ein, den „Heiligabend in Gemeinschaft“ im Martin-Luther-Haus Bornhöved zu verbringen. Der Abend beginnt mit dem Gottesdienst um 17.30 Uhr in der Vicelin-Kirche St. Jakobi.

20.12.2017

Seit elf Jahren betreibt der Verein für Jugend- und Kulturarbeit (VJKA) in 2018 das Kulturhaus Remise in Bad Segeberg. Das soll am 1. Juni ab 20.11 Uhr bis elf Minuten vor Mitternacht mit Musik, Gesang, Erzählungen und Kulinarischem gefeiert werden. Bis dahin gibt es aber noch einige interessante Veranstaltungen. Ein Überblick:

20.12.2017