Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg „Whatsapp“: Anklage legt Berufung ein
Lokales Segeberg „Whatsapp“: Anklage legt Berufung ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 13.06.2018
Bad Bramstedt/Neumünster

Unmittelbar nach dem Freispruch vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung gegen einen 71-jährigen Autofahrer durch das Schöffengericht Neumünster (LN-Bericht von gestern) hat die Kieler Staatsanwaltschaft am Mittwoch Berufung gegen das Urteil eingelegt. „Die Urteilsbegründung hat uns nicht überzeugt“, erklärte Oberstaatsanwalt Axel Bieler den LN.

Wie berichtet, soll der Beschuldigte im Januar 2017 auf der A 7 bei Bad Bramstedt einen Unfall verursacht haben, bei dem eine 33 Jahre alte Frau in ihrem Auto starb. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft sei der Fahrer durch sein Smartphone ablenkt gewesen, als er den Unfall verursachte. Das Gericht sah diesen Vorwurf aber nicht als zweifelsfrei erwiesen an, sprach den 71-Jährigen deshalb am Dienstag frei.

Zwar werde man zunächst die schriftliche Urteilsbegründung abwarten, sagte Bieler. Sollte man darin auch keine überzeugenden Argumente für den Freispruch finden, würden die Fallakten an das zuständige Landgericht in Kiel übermittelt. Das müsste dann eine „Tatsachenüberprüfung“ einleiten, praktisch die gesamte Beweisaufnahme würde neu beginnen. ov

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über 60 Kinder haben sich angemeldet: An diesem Sonnabend findet das Vogelschießen in Neversdorf statt. Gleichzeitig feiert der Verein Dorfgemeinschaft Vogelschießen Neversdorf e.V.

13.06.2018

Mit acht (bisher fünf) Sitzen ist die Wählergemeinschaft Schackendorf (WGS) im neuen Gemeinderat vertreten. Auf der konstituierenden Sitzung wurde ihr Spitzenkandidat Alexander Scheffler wieder zum Bürgermeister gewählt. Seine Stellvertreter: Walter Beckmann und Frauke Schmidt.

13.06.2018

Obwohl die CDU bei der Kommunalwahl Federn lassen musste und mit fünf Sitzen nur noch zweitstärkste Fraktion ist, heißt Wensins alter und neuer Bürgermeister Jörg Buthmann. Auf Vorschlag der Kommunalen Wählergemeinschaft wurde er in der konstituierenden Sitzung gewählt.

13.06.2018