Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Wie gefährlich ist Cannabis?
Lokales Segeberg Wie gefährlich ist Cannabis?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 23.10.2017

Unter anderem wird Hans-Jürgen Tecklenburg, Leiter der ATS, in das Thema einführen. Jean Hermanns, leitender Therapeut im Psychiatrischen Krankenhaus Rickling, wird zum Thema „Cannabis: Droge auf Rezept!?“ referieren. Außerdem soll Anna-Leena Domke, leitende Therapeutin einer Suchtstation, zum Thema „Cannabis: Wenn’s zum Problem wird“ referieren. Lehrer Hinnerk Frahm berichtet über das Thema „Motivierende Gesprächsführung – Umgang mit Schülern in schwierigen Situationen“. Arbeitsgruppen beschäftigen sich daraufhin zu verschiedenen Themen rund um Cannabis. Die Veranstaltung ist auch vom IQSH als Lehrerfortbildung anerkannt.

Interessierte können sich über das ATS-Beratungszentrum Sucht unter der Telefonnummer 04191/3625 oder per E-Mail an sucht.kaki@ats- sh.de anmelden.

Teilnehmer müssen sich mit zehn Euro (inklusive Getränke) an den Kosten des Fachtags beteiligen.

Cannabis hat sich laut Angaben der ATS seit den 1970er Jahren nach Alkohol und Tabak zu der am häufigsten konsumierten psychoaktiven Substanz bei dem Klientel der Suchthilfeeinrichtungen entwickelt. Ein Viertel aller Zwölf- bis 25-Jährigen konsumiert mindestens einmal im Leben Cannabis, so die ATS. In den letzten zehn Jahren habe sich so auch die Nachfrage nach Beratung wegen Problemen im Umgang mit Cannabis im Kreis Segeberg in den Beratungsstellen der ATS wesentlich erhöht. Waren es 2015 noch 13 Prozent aller Beratungsanliegen von Betroffenen, waren es 2016 schon 16 Prozent.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arztpraxen und medizinischen Anlaufstellen im Kreis werden in einer Woche am Montag, 30. Oktober, nur eingeschränkt besuchbar sein.

23.10.2017

Menschen, die Freude an der plattdeutschen Sprache haben, sollten sich Mittwoch, den 8.

23.10.2017

Die Gemeinde Fahrenkrug hat am Montag ihre Rattenbekämpfungswoche gestartet. Immobilieneigentümer sind dazu verpflichtet, den Ratten mit Gift zu Leibe zu rücken. Dabei gibt es vieles zu beachten, damit andere Tiere oder gar Menschen auf keinen Fall zu Schaden kommt.

23.10.2017
Anzeige