Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Wie offen geht es in der CDU zu?

Bad Segeberg Wie offen geht es in der CDU zu?

Seit Langem gibt es in Segeberg wieder zwei Kandidaten fürs Direktmandat – Nicht alle finden die Methoden gut.

Bad Segeberg. Am 11. Juli wird sich in Henstedt-Ulzburg herausstellen, wer bei der Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 8, Segeberg/Stormarn-Nord, für die Christdemokraten direkt antreten wird. Gero Storjohann (58) aus Seth, seit 14 Jahren im Bundestag, für den es die fünfte Kanditatur wäre. Oder Newcomer Sebastian Fuß (36) aus Fahrenkrug, früher Kapitänleutnant und heute Master-Student für Internationales Management. Dieses Aufeinandertreffen ist nicht unproblematisch und hat bereits zu unterschwelligen Diskussionen in manchen CDU- Ortsverbänden geführt. Der neueste Vorwurf: Amtsinhaber Storjohann weiche der direkten verbalen Auseinandersetzung aus.

 

LN-Bild

Will in den Bundestag, ebenfalls direkt: Sebastian Fuß (36), früherer Marineoffizier, Gemeindevertreter in Fahrenkrug. *Fotos: L. Chaperon (hfr)/Hiltrop

Quelle:
LN-Bild

Will (wieder) in den Bundestag, und zwar direkt: Gero Storjohann (58) aus Seth vertritt den Wahlkreis 8 seit nunmehr 14 Jahren.

Quelle:
LN-Bild

Will in den Bundestag, ebenfalls direkt: Sebastian Fuß (36), früherer Marineoffizier, Gemeindevertreter in Fahrenkrug. *Fotos: L. Chaperon (hfr)/Hiltrop

Quelle:

„Natürlich ist

das eine parteiinterne Veranstaltung.“ Gero Storjohann über die Vorstellungs-

runde am 16. Mai in Tangstedt

Das sei Unsinn, erklärte der CDU-Bundestagsabgeordnete gegenüber den LN: „Sehen Sie mal auf meine Homepage und auf den Terminkalender. Dann wissen Sie, wo ich bin.“ Noch bis Juli habe er in Berlin drei Sitzungswochen zu absolvieren, hinzu kämen weitere Partei-, aber auch Berliner Termine. „Wäre Herrn Fuß ein halbes Jahr früher eingefallen zu kandidieren, dann hätte sich manches arrangieren lassen. Nicht aber unter diesem Zeitdruck“, sagt Storjohann.

Unterdessen zieht Sebastian Fuß allein durch die CDU-Ortsverbände, um sich den Parteikollegen persönlich vorzustellen. „Anfang Juni habe ich damit begonnen“, sagte Fuß den LN, „und schon einige Ortsverbände besucht.“ Er würde es sehr begrüßen, mit Gero Storjohann gemeinsam und auch für die Öffentlichkeit aufzutreten: „Ich halte es da mit der Einstellung, die der frühere Bundespräsident Roman Herzog vor Kurzem öffentlich vertreten hat. Differenzen sollten im offenen politischen Streit ausgetragen werden“, so Fuß. Herzog hatte für den „Konvent für Deutschland“ unter anderem erklärt:

„Wer Parteien revitalisieren will, braucht den offenen Diskurs. Der braucht eine Debattenkultur, die Meinungspluralität ernst nimmt, Unterschiede nicht zukleistert und vor allem die betriebsblinde Bunkermentalität im eigenen Funktionärskörper diskreditiert.“ Dieser Ansicht schließt sich Fuß ungeschmälert an, und er möchte versuchen, sie auch auch vor Ort umzusetzen, sagt er.

Um den offenen Diskurs aber, so das Grummeln an der CDU-Basis, sei es schlecht bestellt. Eher sehe es so aus, als wenn zum Beispiel Storjohann sein Bundestagsmandat als Erbhof betrachte, sagte den LN ein CDU-Mitglied. Angeblich hätten mehrere Ortsverbände versucht, vor der Nominierung am 11. Juli Podiumsdiskussionen gemeinsam mit beiden Kandidaten zu vereinbaren. Dass sei am Widerstand Storjohanns gescheitert. Der Sether Abgeordnete dementiert das energisch mit Hinweis auf seinen engen Terminkalender, und auch für den Kaltenkirchener CDU-Ortsverband sagt Vorsitzender Hauke von Essen: „Da ist nicht richtig, eine gemeinsame Veranstaltung mit beiden Kandidaten ist von den Mitgliedern nicht eingefordert worden.“ Vielleicht sei es wünschenswert, bei mehr als einem Kandidaten zuvor gemeinsam mit beiden zu diskutieren wie man es zuvor auch bei den Landtagskandidaten Ole-Christopher Plambeck und Claus Peter Dieck oder Wilfried Wengler und Bernd Ehlers gemacht habe, aber letztlich sei es Sache der Kandidaten selbst zu entscheiden, ob sie das möchten.

Sebastian Fuß wollte sich auch der Kreistagsfraktion der CDU vorstellen, doch das habe er mit Blick auf die Fraktionsgeschäftsordnung ablehnen müssen, sagt der neue Fraktionschef Kurt Barkowsky;

„Stattdessen stellt Herr Fuß sich jetzt in den Ortsverbänden vor, und das ist durchaus in Ordnung.“ Er selbst mache keinen Hehl daraus, Gero Storjohann zu unterstützen, räume aber ein, dass er gefordert habe, der Sether Abgeordnete müsse künftig verstärkt politische Themen vor Ort anschieben.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit beiden Kandidaten gibt es vor dem 11. Juli schließlich doch, und zwar am 16. Juni in Tangstedt. Doch die findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

„Das ist selbstverständlich parteiintern“, erklärte Storjohann gegenüber den LN. Sebastian Fuß hingegen erklärt, dass ihm eine öffentliche Diskussion nichts ausgemacht hätte: „So habe ich das erst einmal so hingenommen.“ Und Felix von Leonhardi, CDU-Vorsitzender von Tangstedt, stellt klar, dass der Ausschluss der Öffentlichkeit nicht von den Kandidaten ausgehe. Das sei bei internen Veranstaltungen des Ortsverbandes nun einmal so üblich.

Lothar Hermann Kullack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.