Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Wieder Betrug durch falsche Polizisten
Lokales Segeberg Wieder Betrug durch falsche Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 25.07.2016

Dreiste Betrüger, die sich als Polizeibeamte ausgeben, treiben derzeit wieder im Kreis ihr Unwesen. Nach Angaben der Polizeidirektion Segeberg habe sich am Donnerstag bereits in Elmshorn (Kreis Pinneberg) ein angeblicher Kripobeamter telefonisch bei einem Rentner gemeldet. Unter verschiedenen Vorwänden habe er den Rentner aufgefordert, sein gesamtes Geld bei der Bank abzuheben, welches dann von der „Polizei“ abgeholt werden solle. Gestern habe es drei weitere solcher Anrufe in Trappenkamp gegeben. Zwar seien die Täter in keinem dieser Fälle erfolgreich gewesen. Laut Polizeisprecherin Silke Westphal dürfte es sich dabei aber nur um die Spitze des Eisbergs gehandelt haben. „Üblicherweise wird in betroffenen Orten flächendeckend angerufen – bis zu dreistelligen Fallzahlen“, sagt Westphal.

Die Polizei weist deshalb darauf hin, dass echte Polizeibeamte niemals derartige Forderungen erheben würden. Fordert ein Anrufer Geld, sollte das Gespräch sofort beendet werden. Bei Verdacht sollte sofort die Polizei unter 110 informiert werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Experten vom Pferdestammbuch entschieden beim Fohlenbrennen auf dem Hof Seraphin über die Zukunft der Jungtiere.

25.07.2016

Ein großes Bauprojekt steht für Levi in den Ferien an: „Mit Papa und Opa will ich ein Stelzenhaus bauen.“ Der Papa sei Techniker, der kann das.

25.07.2016

Mit den Sommerferien beginnt in der ev.-luth. Kirchengemeinde Bad Segeberg am morgigen Sonntag die Sommerkirchenreihe unter dem Thema „Wer aufbricht, kann hoffen“.

25.07.2016
Anzeige