Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Zertifikate für die „Experten auf Augenhöhe“
Lokales Segeberg Zertifikate für die „Experten auf Augenhöhe“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 21.04.2016
ATS-Mitarbeiterin Bente Kruse und Kai Gräper (Sparkassen-Stiftung) überreichten den neuen Suchtexperten die Zertifikate. Quelle: Domann

Was sind Drogen, wie wirken sie, und was kann man tun, um nicht süchtig zu werden? Das sind Themen, die die Ambulante Teilstationäre Suchtberatung (ATS) in ihrem Projekt „Suchtexperten“ seit zehn Jahren behandelt. Neunt- und Zehntklässlern werden in ihrer Freizeit (30 Zeitstunden) zu Schul-Suchtexperten ausgebildet, um für jüngere Schüler suchtpräventive Aktionen zu gestalten. Damit Schulen das Angebot nutzen können, sponsert die Stiftung Sparkasse Südholstein das Projekt von Beginn an. Nun erhielten zwölf Schülerinnen und drei Schüler des Städtischen Gymnasiums in Bad Segeberg ihre Zertifikate.

Besonders gut gefallen hat den Neunt- und Zehntklässlern, dass sie den Kursus mitgestalten und eigene Ideen einbringen konnten. „Spaß haben uns die Spiele gemacht, die wir nun auf Fachtagen für jüngere Schüler anbieten wollen“, sagte Kaya Stoltenberg. Paula Stoffers ergänzte, dass die Gespräche über Drogen und darüber, wie Sucht entsteht, sehr interessant gewesen seien. Alle 15 Teilnehmer wollen nun ihr Wissen im Alltag anwenden, nicht nur in der Schule, sondern auch im Freundes- und Bekanntenkreis.

Sparkassen-Direktor Kai Gräper lobte den ehrenamtlichen Einsatz der Suchtexperten, den man nicht hoch genug schätzen könne. „Das gibt Pluspunkte bei der Bewerbung. Erwähnt eure ehrenamtlichen Tätigkeiten im Lebenslauf, legt eine Kopie des Zertifikats bei“, riet er den Schülern. Das Thema liege der Stiftung am Herzen, es sei wichtig, dass Süchte und ihre Folgen eingedämmt würden. Die Kontinuität des Projektes und eine langfristige Wirkung daraus seien der richtige Weg.

Auch Lehrerin Petra Herbst freute sich über das Engagement ihrer Schüler. „Ihr seid es, die das Wissen weitergebt.“ Denn Schüler wollten die Thematik nicht von Erwachsenen erklärt bekommen, sondern von Experten auf Augenhöhe. sd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mitgliederzahl stieg auf 240, die Zahl der Außenplätze auf elf — Am 30. April wird die Traglufthalle abgebaut.

21.04.2016

Der Weg zu einer Fusion der benachbarten Gemeinden Itzstedt und Nahe, die zusammen einen ländlichen Zentralort bilden, ist noch weit — wenn er denn überhaupt beschritten werden sollte.

21.04.2016

Seit vergangenem Sommer erhellen LED-Straßenlaternen in Högersdorf die Nacht. Doch nicht überall gleichermaßen, so dass nun fünf weitere Straßenlampen zusätzlich installiert werden sollen.

21.04.2016
Anzeige